Inhalt

Umfrage: Wer verwendet Digitale Spiele in der Bildung?

Do, 02.02.17 bis Di, 28.02.17

Im Rahmen eines Forschungsprojektes werden die methodischen und didaktischen Voraussetzungen für Spielleiterinnen und Spielleiter (von digitalen Spielen in Bildungskontexten) untersucht. Hinsichtlich des Einsatzes von Digitalen Spielen in der (formalen, informellen oder non-formalen) Bildung wird erforscht und publiziert, welche methodischen und didaktischen Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um die jeweiligen pädagogischen Projektziele zu erreichen und welche Handlungsempfehlungen daraus resultieren. Ziel ist dabei im Wesentlichen eine Qualifikation der Praktikerinnen und Praktiker und damit verbunden, die Aussicht, Kompetenz- und Qualifikationsziele der jeweiligen Projekte qualitativ zu erhöhen. Ausgangspunkt ist eine quantitative Erhebung von Spielleiterinnen und Spielleiter.

Wer also schon einmal digitale Spiele in Bildungskontexten eingesetzt hat, ist herzlich aufgerufen, sich an der beigefügten Umfrage zu beteiligen. Der zeitliche Aufwand beträgt ca. 5 bis 10 Minuten.

Hier geht es zur Umfrage: Fragebogen

Die Publikation der Ergebnisse ist für das Jahr 2018/19 geplant.

Kontakt
Prof. Dr. phil. Martin Geisler Ernst-Abbe-Hochschule Jena
Fachbereich Sozialwesen
PF 100314
Telefon: 03641 205814
E-Mail: martin.geisler@eah-jena.de
    seitenanfang | druckansicht