Inhalt

Call for Papers: Projekte der politischen und medienpädagogischen Bildung

Projekte mit Webvideo im Social Web

So, 20.08.17

Im Rahmen des gemeinsamen Netzwerks bewegtbildung.net beabsichtigen die Bundeszentrale für politische Bildung und mediale pfade.org – Verein für Medienbildung e.V. die Herausgabe der Publikation "Atlas Bewegtbildung – Ansätze und Projekte der politischen und medienpädagogischen Bildungsarbeit im Social Web” (AT). Als Bestandteil der Publikation ist eine Übersicht über bestehende und aktuelle Good-Practice-Beispiele für Projekte der webvideobasierten politischen und medienpädagogischen Bildung im Social Web geplant.

Gesucht werden:
  • Projekte der politischen und medienpädagogischen Bildung, deren methodische Grundlagen auf der praxis- und produktionsorientierten Nutzung des Mediums Webvideo beruhen und das Social Web als Projektort wahrnehmen.
Der Open Call ist auf Projekte begrenzt, die in den Jahren 2016/2017 begonnen oder beendet und in Deutschland oder im deutschsprachigen Raum umgesetzt wurden.

Der Begriff Webvideo bezieht sich auf im Social Web veröffentlichte Bewegtbildinhalte, die für interaktive Nutzungskontexte im Social Web produziert wurden. Weitere Kriterien können der Interaktionsgrad sowie eine Veröffentlichung über Soziale Netzwerk-Dienste und Plattformen sein. Der Neologismus Bewegtbildung versteht sich als Vorschlag für die Bezeichnung von Bildungsprozessen auf der Basis und unter der methodischen, pädagogischen und didaktischen Nutzung von audio-visuellen Bewegtbild-Medien.

Eine Veröffentlichung unter CC-BY-Lizenz ist als ePub und Online-Publikation über www.bewegtbildung.net beabsichtigt.

Die Bewerbungsfrist endet am 20. August 2017.
Bei Fragen zur Publikation und zum Open Call wenden Sie sich bitte an info@bewegtbildung.net.

Mehr Informationen und das Anmeldeformular finden Sie unter www.bewegtbildung.net.
    seitenanfang | druckansicht