Zum Hauptinhalt springen

30. Internationales Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS)

Vom 25. bis 30. April 2023 feiert das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) sein 30. Jubiläum. Im Zentrum des Festivals stehen der künstlerische Animationsfilm sowie innovative interaktive und transmediale Arbeiten. Umfassende Film- und Wettbewerbsprogramme sowie kuratierte Rahmenprogramme garantieren spannende und außergewöhnliche Inspirationen und Insights. Während sechs Tagen, lädt das ITFS nach Stuttgart ein, den Reichtum und die Produktivität des Animationsfilms zu entdecken und seine Akteure zu treffen, um sich auszutauschen und Netzwerke zu knüpfen. Auch 2023 wird das ITFS, als eine der weltweit wichtigsten Veranstaltungen für Animation, sowohl in den Kinos und auf dem Schlossplatz in Stuttgart stattfinden als auch im virtuellen Raum. 

Ab sofort können Animationsfilme, die nach dem 1. Oktober 2021 fertig gestellt wurden, für die Hauptwettbewerbe des Festivals eingereicht werden. 
 
Für folgende Wettbewerbskategorien können ab sofort Filme eingereicht werden:

  • Internationaler Wettbewerb – Internationaler Wettbewerb für animierte Kurzfilme
  • Young Animation – Internationaler Studierendenfilm-Wettbewerb
  • Tricks for Kids – Internationaler Wettbewerb für animierte Kurzfilme und Serien für Kinder
  • Trickstar Nature Award – Wettbewerb für animierte Kurzfilme zu den Themen Klimaschutz, Artenvielfalt, Umwelt und Nachhaltigkeit 

Die Einreichungsfrist endet am 1. Dezember 2022.

  • AniMovie – Internationaler Langfilm-Wettbewerb

Die Einreichungsfrist für AniMovie endet am 16. Januar 2023.

Bis zum Einsendeschluss müssen Anmeldeformular und Filmupload bzw. Dokumentationsmaterialen bei der Film- und Medienfestival gGmbH eingehen.

Anmeldeformulare und Reglements finden Sie auf www.ITFS.de. Bitte nutzen Sie für die Filmeinreichung die Online-Einreichplattform www.shortfilmdepot.com.
 
Dort steht den Einreichenden das Online-Anmeldeformular zur Verfügung und sie können ihren Film hochladen. Zur Anmeldung wird ein Account benötigt. Die Teilnahme an den Wettbewerben des ITFS ist kostenlos, die Einreichplattform erhebt für ihren Service jedoch eine kleine Gebühr, die sich nach der Anzahl der eingereichten Animationsfilme richtet.

Alle weiteren Informationen und Kontakt unter: https://www.itfs.de/branche/call-for-entries/

Über das ITFS
1982 gegründet, konnte sich das ITFS als ein weltweit herausragendes Event für Animationsfilm etablieren. Es feiert die Animation in ihrer Kreativität und Vielfalt in Filmvorführungen, Lectures, Werkstattgesprächen, Masterclasses, Ausstellungen, VR-Events und animierten Live-Performances und bietet Regisseur*innen, Produktions- und Verleihfirmen eine Plattform, um ihre Filme und transmedialen Projekte einem interessierten breiten Publikum und zahlreichen Branchenvertreter*innen vorzustellen. Trickfilmfans jeden Alters haben die Möglichkeit, sechs Tage lang, Animation in all ihren Facetten zu entdecken und zu erleben. In der GameZone machen interaktive Spiele, künstlerische Installationen und Workshops die Verbindung von Games und Animation erfahrbar.
Ein besonderer Fokus des ITFS gilt der Förderung junger Talente. Für sie hält das Festival neben attraktiv dotierten Wettbewerben umfassende praxisnahe Fortbildungsangebote bereit. Dabei setzt das ITFS auf die Fachkompetenz und Internationalität der Speaker und garantiert spannende Begegnungen mit Stars und Expert*innen der Branche.

Durch die einmalige Kombination von Trickfilm-Festival, Animation Production Days und dem von der Filmakademie Baden-Württemberg veranstalteten FMX – Film & Media Exchange hat sich das ITFS zu einer der wichtigsten Plattformen in Europa für die Finanzierung und Entwicklung von Animationsprojekten entwickelt. Die drei Veranstaltungen tragen in ihrem Zusammenspiel wesentlich dazu bei, die Region Stuttgart und das Land Baden-Württemberg als Top-Standort für Animation und Visual Effects international zu festigen und das Wachstum der Branche zu fördern. Über 6.000 Fachbesucher*innen treffen sich jährlich in Stuttgart zum intensiven Austausch.

 


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer und Swenja Wütscher
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber*in

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular