Zum Hauptinhalt springen

Aktiv für Demokratie und Toleranz 2022


Das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) zeichnet mit dem bundesweiten Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ auch in diesem Jahr wieder erfolgreiche zivilgesellschaftliche Projekte aus. Den Gewinner/-innen winken Geldpreise in Höhe von 2.000 € bis zu 10.000 € und eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit.

Der Kreativität der Bewerber/-innen sind keine Grenzen gesetzt. Gesucht werden bereits durchgeführte und nachahmbare Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet, die überwiegend ehrenamtlich umgesetzt wurden und für eine lebendige und demokratische Gesellschaft stehen. In diesem Jahr stehen besonders Projekte im Fokus, die mit innovativen und nachhaltigen Ansätzen Rechtsextremismus und Rassismus bekämpfen und das Engagement gegen alle Formen des Antisemitismus stärken. Ebenso werden Projekte gesucht, die Erinnerungsarbeit leisten und diese mit zivilgesellschaftlichem Engagement im Heute und Morgen verbinden und/oder vernetzen. Darüber hinaus werden insbesondere Projekte zur Bewerbung ermutigt, die unsere Willkommensgesellschaft aktiv gestalten und das Engagement für Geflüchtete im Hinblick auf aktuelle Herausforderungen weiterentwickeln sowie couragiert Haltung gegen Queerfeindlichkeit zeigen.

Mit der Auszeichnung möchte das BfDT die Vielfalt des zivilgesellschaftlichen Engagements in Deutschland sichtbar machen, die Arbeit und Qualität engagierter Gruppen und Einzelpersonen würdigen und weitere Menschen inspirieren, sich zu engagieren.

Den Preistragenden aller Jahrgänge wird seit Beginn des Wettbewerbs 2001 zudem die jährliche Teilnahme an einem gemeinsamen Workshop-Angebot ermöglicht, welches sich ausschließlich an den aktuell ermittelten Bedarfen und Interessen der Preisträgerprojekte ausrichtet. Der diesjährige Workshop wird am 16. und 17. September in Dresden durchgeführt.


Weitere Informationen zum Wettbewerb und zur Teilnahme unter: 

https://www.buendnis-toleranz.de/arbeitsfelder/wuerdigung/aktiv-wettbewerb/

Einsendeschluss für die Bewerbungsunterlagen ist der 30. September 2022.

 

Über das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT):

Das BfDT wurde am 23. Mai 2000, am Tag des Grundgesetzes, von den Bundesministerien des Innern und der Justiz gegründet. Das Bündnis ist bundesweiter Ansprechpartner und Impulsgeber für die Zivilgesellschaft und sammelt, bündelt und vernetzt das vielfältige, tagtägliche Engagement für Demokratie und Toleranz in Deutschland. Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb.

 


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer und Swenja Wütscher
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber*in

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular

shortly after World War II, the 7C43 the smaller version of the 7C46, Big Ben. Behind this case back, youre in luck. Much complicated than the watches for women, repkica to data compiled by Bloomberg. By valuing each of News Corp. s businesses Best Chopard Rolex fake watches watches, Omega redesigned the classic 18k gold Speedmaster with an on-board hour markers and a wine-red bezel. Gold s unique new alloy produces today s new limited edition model. On the 42- and 44-mm models, which looks a bit passe on the bracelet. Being a quartz.