Zum Hauptinhalt springen

Deutscher Animationsdrehbuchpreis

Zum 13. Mal schreibt das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) den Deutschen Animationsdrehbuchpreis aus. Er wird im Rahmen des 26. Festival vom 30. April bis 05. Mai 2019 verliehen. Ziel des Preises ist es, vielversprechende Autorinnen und Autoren zu fördern und die Entwicklung herausragender Stoffe für animierte Kinolangfilme aus Deutschland zu unterstützen.
Die Frist für den Einsendeschluss wurde verlängert und endet am 22. Februar 2019.

Die Erfolgsquote der prämierten Beiträge unterstreicht die Bedeutung des Preises, denn bislang wurden rund 80% der ausgezeichneten Drehbücher als Film realisiert. Derzeit sind zwei ehemalige Preisträger-Projekte in Produktion:„Fritzi – Eine Wendewundergeschichte“ von Ralf Kukula und Matthias Bruhn (vsl Kinostart: 09.10.2019) und „Latte Igel und der magische Wasserstein“ von Regina Welker und Nina Wels (vsl. Kinostart: 30.01.2020). 2018 ging der Deutsche Animationsdrehbuchpreis an das Projekt „Peterchens Mondfahrt“ von Ali Samadi Ahadi und Arne Nolting.

Wie auch im letzten Jahr ist es möglich, englischsprachige Drehbücher einzureichen. Dafür gilt: Es muss mindestens eine Produktionsfirma mit Firmensitz in Deutschland beteiligt sein. Der deutsche Produktionsanteil muss mindestens 30% betragen. Weitere Details zum Reglement finden Sie hier.

Eine hochkarätig besetzte Jury bewertet die eingereichten Drehbücher, nominiert zwei bis drei Bücher in die Endrunde und vergibt unter diesen den Deutschen Animationsdrehbuchpreis. Die Preisverleihung findet am Freitag, 3. Mai 2019, im Rahmen der Trickstar Professional Awards Gala des Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart und der Animation Production Days statt.

Über das ITFS

Seit seiner Gründung 1982 hat sich das ITFS zu einer weltweit herausragenden Veranstaltung für Animationsfilm entwickelt. Auf dem Festival wird die ganze Bandbreite des aktuellen Animationsfilmschaffens mit Schnittstellen zu Visual Effects, Architektur, Kunst, Design, Computerspielen und Musik präsentiert. Das ITFS bietet Regisseuren, Produktions- und Verleihfirmen eine Plattform, um ihre Filme und transmedialen Projekte einem interessierten breiten Publikum und zahlreichen Branchenvertretern zu präsentieren. 2018 kamen über 100.000 Zuschauer nach Stuttgart, um ca.1.000 Filme auf dem Open Air und in den Stuttgarter Innenstadtkinos zu sehen.

Weitere Informationen


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Dr. Susanne Eggert
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular