Zum Hauptinhalt springen

Deutscher Generationenfilmpreis 2020

Friedensbewegung, Widerstand gegen das DDR-Regime, Fridays for Future: Was bewirken Bürgerbewegungen? Vor 30 Jahren: den Fall der Mauer. Heute: eine neue ökologische Radikalität. Das, was die Menschen gesellschaftlich und politisch bewegt, was ihre Hoffnungen und Forderungen sind und waren - darum geht es beim Deutschen Generationenfilmpreis 2020. Unter dem Thema Auf den Straßen, in den Köpfen können Zeitzeugen-Dokumentationen, Spielfilme oder Experimentalvideos eingereicht werden. Zusätzlich dazu gibt es noch einen Allgemeinen Wettbewerb, der eine freie Themenwahl ermöglicht. Von besonderem Interesse ist der Blick älterer Generationen auf die junge Generation – und umgekehrt.

Teilnehmen können Filmschaffende bis 25 Jahre, ab 50 Jahren oder generationengemischte Teams. Die eingereichten Filme sollten eine Länge von 60 Minuten bzw. beim Jahresthema Auf den Straßen, in den Köpfen 15 Minuten nicht überschreiten. Es könen bis zu 2 Filme pro Person bzw. Gruppe eingereicht werden. Die Produktionen dürfen in den Jahren 2018 bis 2020 enstanden sein.

Zu gewinnen gibt es Preise im Wert von 8.000€.
Der Einsendeschluss ist der 15. Januar 2020.

Nähere Informationen und Anmeldung befinden sich hier


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Swenja Wütscher
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular