Zum Hauptinhalt springen

Joachim Herz Stiftung: Megafon – Preis für Sprachbildung und Sprachförderung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Der Megafon-Preis wird zum dritten Mal ausgeschrieben. Mit diesem Preis soll Vielfalt und Kreativität in der Sprachbildung unterstützt werden. Teilnehmen kann jede gemeinnützige Organisation aus Deutschland, die mit ihrer Arbeit die Sprachkompetenz von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 10 und 25 Jahren fördert.

Ob Textwerkstatt in der Schule, Berufsvorbereitung per digitalem Escape-Room oder Rap-Battle im Jugendhaus– alle Ansätze und Konzepte sind willkommen. Die besten Projekte werden von einer Jury ausgezeichnet.

In Deutschland weist derzeit rund ein Fünftel aller Schulabgängerinnen und Schulabgänger beträchtliche Schwächen im Umgang mit der Bildungssprache Deutsch auf. Diese jungen Erwachsenen haben große Probleme beim Lesen und Verstehen ebenso wie beim Verfassen einfacher Texte. Sie sind damit in der Wahl ihres individuellen Bildungs- und Berufsweges sowie in den Möglichkeiten der gesellschaftlichen Teilhabe deutlich eingeschränkt.

Während die Sprachbildung und -förderung in Kindertagesstätten und Grundschulen bereits ausgebaut wurde, mangelt es an spezifischen Angeboten für Lernende ab der Sekundarstufe zur Verbesserung ihrer Sprachfertigkeiten – auch wenn das Problem in der Bildungspolitik und bei Schulträgern erkannt und vielversprechende Ansätze erprobt wurden. Mit dem Preis sollen deswegen gezielt Projekte für Jugendliche in weiterführenden Schulen, für Auszubildende sowie junge Erwachsene in Übergangssystemen (etwa Berufsvorbereitungsklassen) unterstützt werden.

Preiskategorien und Preisgeld

Der Preis wird jährlich im Herbst in den Kategorien „Projekte für Jugendliche von 10 – 16 Jahren“ und „Projekte für junge Erwachsene von 17 – 25 Jahren“ verliehen. In beiden Kategorien wird jeweils ein Hauptpreis in Höhe von 25.000 Euro sowie ein Förderpreis in Höhe von 10.000 Euro vergeben. Die Bewerbung ist bis zum 2. März 2023 möglich.

 

Weitere Informationen auf der Website


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer und Swenja Wütscher
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber*in

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular