Zum Hauptinhalt springen

Christopher Mihajlovic: Möglichkeiten und Grenzen des iPad als elektronisches Hilfsmittel für blinde und sehbehinderte Menschen

    Zur Person

    Dieser Beitrag geht der Frage nach, welche Vor-und Nachteile das iPad gegenüber anderen (elektronischen) Hilfsmitteln und im Vergleich zu anderen Tablet-PCs hat. Der Schwerpunkt des Artikels liegt auf den Möglichkeiten des iPad-Einsatzes im Bereich der Unterstützten Kommunikation (UK) mit mehrfach behinderten Kindern und Jugendlichen. Ausgewählte Apps werden vorgestellt und in Bezug auf deren Einsatzmöglichkeiten im Umgang mit sehbehinderten Kindern mit komplexen Behinderungen bewertet.

    Literatur:

    Bertow, Andreas (2008). Schüler, Lehrer und Neue Medien in der Grundschule. Mediennutzung im Kontext von Entwicklungstendenzen sowie technischen Voraussetzungen. Hamburg: Dr. Kovač Verlag.

    Cathomas, Jürg (2012). Das kleine Smartphone-ABC. Was eignet sich für Blinde und Sehbehinderte? In: tactuel, 1, S. 10.

    Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) (Hrsg.) (2006). Hilfsmittel für sehbehinderte Menschen. Berlin.

    Gässlein, Ann-Katrin (2012). Mit iPhone und Co. unterwegs. Neue Technik und ihr Nutzen für blinde und sehbehinderte Menschen. In: tactuel, 1, S. 7-9.

    Janatzek, Simon (2013). Das iPhone mit VoiceOver bedienen. Hilfe, mein iPhone klingelt – was nun? Grundlagen zu iOS 6. Büro für Barrierefreie Bildung www.bfbildung.de/dokumente/upload/e6fd3_skript_iphone_und_ipad_mit_ios_6.pdf [Zugriff: 31.07.2013].

    Kaiser, Urs (2012). Schlaue Maschine. Die automatische Spracherkennung Siri im Test. In: tactuel, 1, S. 11.

    Kölmel, Sibylle (2012). Was können Apps für Blinde und Sehbehinderte? www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/appsfuerblinde100_zc-b2f1a9b5_zs-d9d67f3d.html [Zugriff: 15.08.2013].

    Walthes, Renate (2005). Einführung in die Blinden- und Sehbehindertenpädagogik. München: UTB.Weighardt, Ulrich (2003). Lernsoftware für lernbehinderte Schüler. Grundlagen, Probleme und Anforderungen. Marburg: Tectum Verlag.

    Internetquellen:

    www.ablenetinc.com [Zugriff: 27.08.2013].

    www.augenbit.de [Zugriff: 27.08.2013].

    www.apple.com/de/accessibility/macosx/vision.html [Zugriff:21.08.2013].

    itunes.apple.com/de/app/gotalk-now [Zugriff:27.08.2013].

    www.metatalk-training.de [Zugriff: 27.08.2013].

    www.pictoselector.eu [Zugriff: 27.08.2013]

    In merz suchen

    Volltextsuche

    Ausgabe nach Jahrgang

    Beiträge nach Medien

    Kontakt

    Redaktion

    merz | medien + erziehung
    Swenja Wütscher
    Arnulfstraße 205
    80634 München

    +49 89 689 89 120
    +49 89 689 89 111
    merz@jff.de

    Verlag

    kopaed verlagsgmbh
    Arnulfstr. 205
    D-80634 München

    +49 89 688 900 98
    +49  89 689 19 12
    www.kopaed.de
    info@kopaed.de

    Rechtsträger

    JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
    Arnulfstraße 205
    80634 München

    +49 68 989 0
    +49 68 989 111
    www.jff.de
    jff@jff.de

    Herausgeber

    Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
    JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

    Kontaktformular

    Kontaktformular