Zum Hauptinhalt springen

Christa Gebel

    Zur Person

    (Jahrgang 1960) Dipl.-Psych. Uni Bamberg, wissenschaftliche Mitarbeiterin am JFF seit 1999.Schwerpunkte: Jugendmedienschutz, Orientierungsfunktion fiktionaler Medieninhalte, Medien in der Familie, ComputerspieleAktuelle Veröffentlichungen:Christa Gebel (2008). Die teilstandardisierte Befragung zur Nutzung multifunktionaler Medien. In: Ulrike Wagner (Hrsg.). Medienhandeln in Hauptschulmilieus – Mediale Interaktion und Produktion als Bildungsressource, München: kopaed, S. 67-118Susanne Eggert, Christa Gebel, Ulrike Wagner (2008). Die vertieften Handlungsschwerpunkte Spielen, Kommunizieren und Produzieren. In: Ulrike Wagner (Hrsg.). Medienhandeln in Hauptschulmilieus – Mediale Interaktion und Produktion als Bildungsressource, München: kopaed, S. 119-185Gebel, Christa (2008) Über den Nutzen von Video- und Computerspielen. www.internet-abc.de/eltern/spiele-nutzen.phpChrista Gebel/Achim Lauber (2008) Altersfreigaben aus der Sicht von Eltern, Jugendlichen und pädagogischen Fachkräften. In: Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis (KJug) 2/08, S. 39-43Helga Theunert/Christa Gebel (2008) Jugendmedienschutz: Erhebliche Kritik aus der Alltagsperspektive. In: merz 1/08, S. 18-25Theunert, Helga/Gebel, Christa (2007): Untersuchung der Akzeptanz des Jugendmedienschutzes aus der Perspektive von Eltern, Jugendlichen und pädagogischen Fachkräften. Eigenständige Teilstudie des JFF zur Analyse des Jugendmedienschutzsystems. Unter Mitarbeit von Niels Brüggen und Achim Lauber. www.jff.de/dateien/JFF_JMS_LANG.pdfWagner/ Gebel/ Eggert (2006) Muster konvergenzbezogener Medienaneignung. In: Wagner, Ulrike/ Theunert, Helga (Hrsg.) Neue Wege durch die konvergente Medienwelt. München: Reinhard Fischer, S. 83-124Gebel, Christa (2006) Sprachförderlichkeit von Medienarbeit im Kindergarten- und Vorschulalter. In merz 1/2006, S. 39-43


    Beiträge in merz

    • Kathrin Demmler, Christa Gebel, Swenja Wütscher und Mareike Schemmerling: Werte – Medien – Pädagogik
    • Christa Gebel: Neue Probleme lösen alte nicht ab
    • Christa Gebel: Sind die Altersstufen noch zu retten?
    • Christa Gebel: Sprachförderlichkeit von Medienarbeit im Kindergarten- und Vorschulalter
    • Christa Gebel: Studie zur Medienerziehung in der Familie
    • Christa Gebel: Viel Fernsehen, viel agressives Verhalten: zumindest in den USA
    • Gisela Schubert, Eva Dirr und Christa Gebel
    • Christa Gebel und Andreas Oberlinner: "Das GEHEIMNIS meines ERFOLGES"
    • Niels Brüggen/Christa Gebel: Die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen an der Gestaltung des KuJMS
    • Christa Gebel: Kompetenz erspielen – kompetent spielen?
    • Christa Gebel: Jugendmedienschutz 2004
    • Christa Gebel und Susanne Eggert: Konfliktherd Computerspiele
    • Christa Gebel / Michael Gurt / Ulrike Wagner: Kompetenzbezogene Computeranalyse
    • Christa Gebel und Ulrike Wagner: Musik als Dreh- und Angelpunkt für die Mediennutzung Heranwachsender
    • Christa Gebel, Nadine Jünger, Ulrike Wagner: Online-Mediengebrauch Jugendlicher
    • Christa Gebel: Die Antwort ist 42
    • Christa Gebel: Editorial
    • Christa Gebel: Familienbilder in der aktuellen Kinder- und Jugendliteratur
    • Christa Gebel: Gewaltprävention und Medien
    • Claudia Lampert/Christa Gebel: Editorial: Zwischen Suche, Sucht und Selbstoptimierung. Gesundheitsbezogene Herausforderungen für die Medienpädagogik

    In merz suchen

    Volltextsuche

    Ausgabe nach Jahrgang

    Beiträge nach Medien

    Kontakt

    Redaktion

    merz | medien + erziehung
    Kati Struckmeyer und Swenja Wütscher
    Arnulfstraße 205
    80634 München

    +49 89 689 89 120
    +49 89 689 89 111
    merz@jff.de

    Verlag

    kopaed verlagsgmbh
    Arnulfstr. 205
    D-80634 München

    +49 89 688 900 98
    +49  89 689 19 12
    www.kopaed.de
    info@kopaed.de

    Rechtsträger

    JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
    Arnulfstraße 205
    80634 München

    +49 68 989 0
    +49 68 989 111
    www.jff.de
    jff@jff.de

    Herausgeber*in

    Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
    JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

    Kontaktformular

    Kontaktformular

    shortly after World War II, the 7C43 the smaller version of the 7C46, Big Ben. Behind this case back, youre in luck. Much complicated than the watches for women, repkica to data compiled by Bloomberg. By valuing each of News Corp. s businesses Best Chopard Rolex fake watches watches, Omega redesigned the classic 18k gold Speedmaster with an on-board hour markers and a wine-red bezel. Gold s unique new alloy produces today s new limited edition model. On the 42- and 44-mm models, which looks a bit passe on the bracelet. Being a quartz.