Zum Hauptinhalt springen

Lara Moritz: Albers-Heinemann, Tobias/Friedrich, Björn (2018). Das Elternbuch zu WhatsApp, YouTube, Instagram & Co. Heidelberg: O´Reilly. 317 S., 19,90€

    Zur Person

    Albers-Heinemann, Tobias/Friedrich, Björn (2018). Das Elternbuch zu WhatsApp, YouTube, Instagram & Co. Heidelberg: O´Reilly. 317 S., 19,90€.

    Kinder und Jugendliche wach­sen heute in einer Zeit auf, in der Soziale Netzwerke wie WhatsApp und Instagram ein selbstverständlicher Teil ihres digitalen Alltags sind. Eltern, die selbst noch zu den ‚Digital Immigrants‘ gehören, erwartet hierdurch ein immer größe­res Aufgabenspektrum in der Erziehung ihrer Kinder. Das Elternbuch zu WhatsApp, You­Tube, Instagram & Co. setzt an dieser Stelle an und bietet einen Überblick über Praxen und Herangehensweisen in der familiären Medienerziehung.

    Zunächst wird der Medienall­tag von Kindern und Jugendlichen beschrieben und auf die möglichen Sorgen der Eltern eingegangen. Infolge werden einzelne beliebte Soziale Netz­werke wie WhatsApp und You­Tube genauer beleuchtet und die dortigen (Privatsphäre-) Einstellungen sowie Funktio­nen beschrieben. Besonders ins Auge fällt der Aufgriff digitaler Spiele und einer Genre­kunde im Kapitel zum Thema Gaming und Let’s Play. Neben Handlungsmöglichkeiten der Medienerziehung wird auch über den Umgang mit Gefah­ren, wie Cybermobbing und Werbung, informiert. Infokäs­ten mit Alternativen, Empfeh­lungen, Ergänzungen und Zu­sammenfassungen unterstützen insgesamt eine kompakte Infor­mationsübermittlung, welche gerahmt wird durch eine vertie­fende Auseinandersetzung an­hand einer Linksammlung mit empfehlenswerten wertvollen pädagogischen Angeboten.

    Das Elternbuch zu WhatsApp, YouTube, Instagram & Co. nä­hert sich Eltern auf Augenhöhe und ermutigt diese, sich mit der oft als komplex empfun­denen Medienwelt auseinan­derzusetzen. Der lexikonartige Aufbau kommt ohne viel Ein­lesezeit aus und findet kna­ckige Antworten auf konkrete Fragen innerhalb der familiären Medienerziehung. Die neue Auflage beachtet dabei auch aktuelle Entwicklungen der Zielgruppe und widmet sich Facebook nur noch auf einer Doppelseite. Zudem wurden Musik- und Video-Streaming­dienste aufgenommen. Das Elternbuch vermittelt aktuelles Wissen und überzeugt durch eine Auswahl an fundierten Quellen und Verweisen, ohne jedoch den Lesenden mit den dargestellten Informationen zu überfordern. Als einschlägiges Nachschlagewerk mit leicht zu­gänglichem Überblickswissen eignet es sich für eine erste An­näherung an Plattformen, Apps und Tools der Medienwelt von Kindern und Jugendlichen und bietet so für Eltern, aber auch pädagogische Fachkräften erste Zugänge. lm

    In merz suchen

    Volltextsuche

    Ausgabe nach Jahrgang

    Beiträge nach Medien

    Kontakt

    Redaktion

    merz | medien + erziehung
    Swenja Wütscher
    Arnulfstraße 205
    80634 München

    +49 89 689 89 120
    +49 89 689 89 111
    merz@jff.de

    Verlag

    kopaed verlagsgmbh
    Arnulfstr. 205
    D-80634 München

    +49 89 688 900 98
    +49  89 689 19 12
    www.kopaed.de
    info@kopaed.de

    Rechtsträger

    JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
    Arnulfstraße 205
    80634 München

    +49 68 989 0
    +49 68 989 111
    www.jff.de
    jff@jff.de

    Herausgeber

    Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
    JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

    Kontaktformular

    Kontaktformular