Zum Hauptinhalt springen

Lara Moritz: Dallmann, Christine/Hartung-Griem­berg, Anja/Aigner, Alfons/Buchele, Kai-Thorsten (Hrsg.) (2018). Comics. Interdisziplinäre Perspektiven aus Theorie und Praxis auf ein Stiefkind der Medienpädagogik. München: ko­paed. 280 S., 20 €

    Zur Person

    Dallmann, Christine/Hartung-Griem­berg, Anja/Aigner, Alfons/Buchele, Kai-Thorsten (Hrsg.) (2018). Comics. Interdisziplinäre Perspektiven aus Theorie und Praxis auf ein Stiefkind der Medienpädagogik. München: ko­paed. 280 S., 20 €.

    Comics begeistern schon seit jeher Kinder und Jugendliche. Dennoch wurden sie aus wis­senschaftlicher Perspektive bis­her kaum beachtet. Die Fest­schrift Comics, anlässlich des 60. Geburtstags von Ralf Vollbrecht, Erziehungswissenschaftler, Me­dienpädagoge und Hochschul­lehrer an der Technischen Univer­sität Dresden, unternimmt den Versuch, sich der Mediengat­tung aus verschiedenen Perspek­tiven zu nähern und Einblicke in das Genre zu gewähren.

    Da der Themenkomplex ‚Co­mics in Deutschland‘ von Grund auf bearbeitet wurde, beschäfti­gen sich verschiedene Beiträge wiederholt mit der historischen Entwicklung des Mediums. In­haltsanalysen und eine Ausei­nandersetzung mit Körperdar­stellungen in Comics, angefertigt von Ralf Vollbrecht, zeigen zu­dem die verschiedenen Ausprä­gungen der Kunstform auf. Die abgedruckten Wortbeiträge, die unter anderem die Bedeutung von Comics in Jugendkulturen veranschaulichen, werden durch eine empirische Studie und die Vorstellung eines Forschungs­projekts zur kindlichen Aneig­nungspraxis vertieft. Zudem ver­deutlicht ein Abriss über kom­munikations- und medienwis­senschaftliche, aber auch me­dienpädagogische Auseinander­setzungen die Ergiebigkeit von Comics in den verschiedenen Fachbereichen, die insbesondere auch an Vollbrechts Forschungs­schwerpunkten anknüpfen. Hierauf werden Verbindungen zur medienpädagogischen Pra­xis hergestellt und insbesondere Darstellungsformen, wie Film, Computerspiele und Kunst un­ter medienpädagogischen Ge­sichtspunkten beachtet.

    Comics stellt durch eine bunte Mischung an Beiträgen immer wieder gelungene Bezüge zum wissenschaftlichen Wirken Ralf Vollbrechts wie auch zu sei­ner persönlichen Leidenschaft ‚Comic' her, die zugleich zahl­reiche Anregungen für die me­dienpädagogische Forschung und Praxis bieten. So wird den Lesenden nicht nur Informati­on vermittelt, sondern nach­haltiges Interesse am Bereich Comics geweckt. Comics räumt mit Vorbehalten gegenüber dem Genre auf und verdeut­licht durch anschauliche Bei­spiele ihr medienpädagogisches Potenzial. Es wird nicht nur der Stellenwert des Mediums deutlich, sondern auch die Bandbereite an Möglichkeiten für eine fundierte wissenschaft­liche Auseinandersetzung aus medienpädagogischer Perspek­tive aufgezeigt. So werden auch alle Lesenden, die bisher noch wenige Berührungspunkte mit der Medienpädagogik hatten, durch eine allgemeine Einlei­tung in das medienpädagogi­sche Feld abgeholt. lm  

    In merz suchen

    Volltextsuche

    Ausgabe nach Jahrgang

    Beiträge nach Medien

    Kontakt

    Redaktion

    merz | medien + erziehung
    Swenja Wütscher
    Arnulfstraße 205
    80634 München

    +49 89 689 89 120
    +49 89 689 89 111
    merz@jff.de

    Verlag

    kopaed verlagsgmbh
    Arnulfstr. 205
    D-80634 München

    +49 89 688 900 98
    +49  89 689 19 12
    www.kopaed.de
    info@kopaed.de

    Rechtsträger

    JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
    Arnulfstraße 205
    80634 München

    +49 68 989 0
    +49 68 989 111
    www.jff.de
    jff@jff.de

    Herausgeber

    Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
    JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

    Kontaktformular

    Kontaktformular