Zum Hauptinhalt springen

Nadja Zaynel: Wie Jugendliche und junge ­Erwachsene mit Down-Syndrom das Internet nutzen

  • Internet

Zur Person

In zwölf Leitfadeninterviews, vier Expertengesprächen sowie fünf teilnehmenden Beobachtungen wurde untersucht, wie Jugendliche und junge Erwachsene mit Down-Syndrom im Alter von 13 bis 28 Jahren das Internet nutzen und auf welche Barrieren sie dabei stoßen. Auf Basis der Erkenntnisse werden medienpädagogische Handlungsempfehlungen gegeben, die die Barrieren potenziell überwinden können.

Literatur

Aktion Mensch (2011). Web 2.0/barrierefrei. Eine Studie zur Nutzung von Web 2.0 Anwendungen durch Menschen mit Behinderung. www.publikationen.aktion-mensch.de/barrierefrei/Studie_Web_2.0.pdf [Zugriff: 22.05.2017].

Bernasconi, Tobias (2007). Barrierefreies Internet für Menschen mit geistiger Behinderung. Eine experimentelle Pilotstudie zu technischen Voraussetzungen und partizipativen Auswirkungen. Oldenburg: BIS-Verlag.

Bird, Gilian/Buckley, Sue (2005). Handbuch für Lehrer von Kindern mit Down-Syndrom. Zirndorf: G&S Verlag.Dobransky, Kerry/Hargittai, Eszter (2006). The Disability Divide in Internet Access and Use. In: Information, Communication and Society, 9 (3), S. 313–334.

Hargittai, Eszter (2002). Second-Level Digital Divide. Differences in People’s Online Skills. In: First Monday, 7 (4). www.firstmonday.org/htbin/cgiwrap/bin/ojs/index.php/fm/article/view/942/864 [Zugriff: 22.05.2017].

Landesarbeitsgemeinschaft Lokale Medienarbeit NRW (LAG) (2015). Methoden für eine Inklusive Medienarbeit. 20 Methodenkarten inkl. 5 Ergänzungskarten zu Behinderungsarten. www.medienarbeit-nrw.de/plugin.php?menuid=1&template=form_manager/templates/form.html&form_manager_id=3 [Zugriff: 31.05.2017].

McGuire, Dennis/Chicoine, Brian (2008). Erwachsene mit Down-Syndrom verstehen, begleiten und fördern. Stärken erkennen, Herausforderungen meistern. Zirndorf: G&S Verlag.

Niesyto, Horst (2009). Digitale Medien, soziale Benachteiligung und soziale Distinktion. In: MedienPädagogik. Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung,Themenheft 17: Digitale Medien, soziale Benachteiligung und soziale Distinktion. www.medienpaed.com/17/niesyto0906.pdf [Zugriff: 22.05.2017].

Schluchter, Jan-René (2014). Medienbildung in der (sonder)pädagogischen Lehrerbildung. Bestandsaufnahme und Perspektiven für eine inklusive Lehrerbildung. München: kopaed.

Zaynel, Nadja (2017). Internetnutzung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Down-Syndrom. Wiesbaden: Springer VS.

Zaynel, Nadja (2014). „Lieblingsorte in Münster“ von Menschen mit Down-Syndrom. Unterstützende Techniken für Kinder und Jugendliche. In: InterAktiv (1), S. 23–25.

Zaynel, Nadja (2013). Wie Kinder und Jugendliche mit Down-Syndrom fernsehen. In: merz | medien + erziehung, 57 (4), S. 50–55.

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Dr. Susanne Eggert
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular