Zum Hauptinhalt springen

Stefan Schönwetter, Maria Schuster und Niels Brüggen: Engagement in unterschiedlichen Lebenswelten Jugendlicher unterstützen

    Zur Person

    In digitalisierten Lebenswelten sieht das Jugendengagement-Programm „Think Big“ die Chance, das soziale Engagement von Jugendlichen und ihre gesellschaftliche Teilhabe zu stärken, um damit dem Digital Divide entgegenzuwirken. Der Beitrag beleuchtet die Erfahrungen und Herausforderungen dabei, alle Jugendlichen in der digitalen Projektarbeit zu erreichen und mitzunehmen.

    Literatur:

    Calmbach, Marc/Borgstedt, Silke/Borchard, Inga/Thomas, Peter Martin/Flaig, Berthold Bodo (2016). Wie ticken Jugendliche 2016? Lebenswelten von Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren in Deutschland. 1. Aufl. Wiesbaden: Springer Fachmedien.

    Deutsches Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet (Hrsg.) (2014). DIVSI U25-Studie. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in der digitalen Welt. www.divsi. de/wp-content/uploads/2014/02/DIVSI-U25-Studie.pdf [Zugriff: 25.04.2016].

    Kaiser, Sabine (2016). Medienaneignung im Jugendalter. Zwischen sozialer Ungleichheit und Anerkennung von Heterogenität. In: Becker, Ulrike/Friedrichs, Henrike/ Gross, Friederike von/Kaiser, Sabine (Hrsg.), Ent-Grenztes Heranwachsen. Wiesbaden: Springer VS, S. 149–168.

    Kutscher, Nadia/Otto, Hans-Uwe (2014). Digitale Ungleichheit – Implikationen für die Betrachtung medialer Jugendkulturen. In: Hugger, Kai-Uwe (Hrsg.), Digitale Jugendkulturen. 2. Aufl. Wiesbaden: Springer VS, S. 283–298.

    Leven, Ingo/Schneekloth, Ulrich (2015). Freizeit und Inter¬net: Zwischen klassischem Offline und neuem Sozialraum. In: Albert, Mathias/Hurrelmann, Klaus/Quenzel, Gudrun (Hrsg.), Jugend 2015. Eine pragmatische Generation im Aufbruch. Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuch, S. 111–152.

    Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs) (Hrsg.) (2015). JIM-Studie 2015 – Jugend, Information, (Multi-)Media. Basisuntersuchung zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger. Stuttgart. www.mpfs.de/fileadmin/ JIM-pdf15/JIM_2015.pdf [Zugriff: 28.04.2016].

    Schneekloth, Ulrich (2015). Jugend und Politik: Zwischen po¬sitivem Gesellschaftsbild und anhaltender Politikverdrossenheit. In: Albert, Mathias/Hurrelmann, Klaus/Quenzel, Gudrun (Hrsg.), Jugend 2015. Eine pragmatische Generation im Aufbruch. Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuch, S. 153–200.

    Wagner, Ulrike/Brüggen, Niels (2012). Von Alibi-Veranstaltungen und „EverydayMakers“. Ansätze von Partizipation im Netz. In: Lutz, Klaus/Rösch, Eike/Seitz, Daniel (Hrsg.), Partizipation und Engagement im Netz. Neue Chancen für Demokratie und Medienpädagogik. München: kopaed. S. 21–42.

    In merz suchen

    Volltextsuche

    Ausgabe nach Jahrgang

    Beiträge nach Medien

    Kontakt

    Redaktion

    merz | medien + erziehung
    Swenja Wütscher
    Arnulfstraße 205
    80634 München

    +49 89 689 89 120
    +49 89 689 89 111
    merz@jff.de

    Verlag

    kopaed verlagsgmbh
    Arnulfstr. 205
    D-80634 München

    +49 89 688 900 98
    +49  89 689 19 12
    www.kopaed.de
    info@kopaed.de

    Rechtsträger

    JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
    Arnulfstraße 205
    80634 München

    +49 68 989 0
    +49 68 989 111
    www.jff.de
    jff@jff.de

    Herausgeber

    Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
    JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

    Kontaktformular

    Kontaktformular