Zum Hauptinhalt springen

Stephanie Müller, Sandra Fleischer: Medienkompetenz und geistige Behinderung

    Zur Person

    Der Beitrag präsentiert Ergebnisse eines Masterforschungsprojekts der Universität Erfurt zur Medienkompetenzförderung von geistig behinderten Kindern in Thüringen. Es wurden Lehrende an Erfurter Schulen in der Sekundarstufe 1 mit Leitfadeninterviews befragt, die diese Kinder unterrichten. Die Ergebnisse zeigen, dass geistig behinderte Schülerinnen und Schüler im Vergleich zu Heranwachsenden ohne sonderpädagogischen Förderbedarf noch nicht an einer gleichwertigen Medienkompetenzförderung teilhaben. Die Studie zeigt außerdem eine hohe Bereitschaft und Interesse auf Seiten der Lehrenden, aber auch den Bedarf an theoretischer und methodischer Fundierung und konkreten Handlungsanleitungen in den Lehrplänen.

    Literatur:

    Baacke, Dieter (2004). Medienkompetenz als zentrales Operationsfeld von Projekten. In: Bergmann, Susanne/Lauffer, Jürgen/Baacke Dieter (Hrsg.), Medienkompetenz. Modelle und Projekte. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung. S. 21-25.

    Degener, Theresia (2012). Inklusion: der Schlüssel zum Schutz der Menschenrechte von Behinderten. In: Landesarbeitsgemeinschaft Lokale Medienarbeit NRW e. V.: Materialien für eine Inklusive Medienpädagogik. Schriften zur lokalen Medienarbeit. Nr. 11.

    Lamers, Wolfgang (Hrsg.) (1999). Computer- und Informationstechnologie-Geistesbehindertenpädagogische Perspektiven. Düsseldorf: Verlag selbstbestimmtes Leben.

    LpFöG (1998). Vorläufiger Lehrplan für die Förderschule für Geistigbehinderte. Leben und Lernen in der Förderschule für Schüler mit geistiger Behinderung. www.schulportal-thueringen.de/web/guest/media/detail?tspi=2461 [Zugriff: 05.03.2013].

    Müller, Stephanie (2012). Medienkompetenz und geistige Behinderung. Eine qualitative Studie der schulischen Medienbildung von geistig behinderten Schülern der Sekundarstufe I in Erfurt. Unveröffentlichte Masterarbeit, Universität Erfurt.

    Schluchter, Jan-René (2010). Medienbildung mit Menschen mit Behinderung. München: kopaed.

    Spanhel, Dieter (2011). Medienbildung als Grundbegriff der Medienpädagogik. Begriffliche Grundlagen für eine Theorie der Medienpädagogik. In: Moser, Heinz/Grell, Petra/Niesyto, Horst., Medienbildung und Medienkompetenz. Beiträge zu Schlüsselbegriffen der Medienpädagogik.München: kopaed. S. 95-120.

    UN-Konventionen (2008). Gesetz zu dem Übereinkommen der Vereinten Nationen vom 13. Dezember 2006 über die Rechte von Menschen mit Behinderungen. www.un.org/Depts/german/uebereinkommen/ar61106-dbgbl.pdf [Zugriff: 05.03.2013].

    In merz suchen

    Volltextsuche

    Ausgabe nach Jahrgang

    Beiträge nach Medien

    Kontakt

    Redaktion

    merz | medien + erziehung
    Swenja Wütscher
    Arnulfstraße 205
    80634 München

    +49 89 689 89 120
    +49 89 689 89 111
    merz@jff.de

    Verlag

    kopaed verlagsgmbh
    Arnulfstr. 205
    D-80634 München

    +49 89 688 900 98
    +49  89 689 19 12
    www.kopaed.de
    info@kopaed.de

    Rechtsträger

    JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
    Arnulfstraße 205
    80634 München

    +49 68 989 0
    +49 68 989 111
    www.jff.de
    jff@jff.de

    Herausgeber

    Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
    JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

    Kontaktformular

    Kontaktformular