Zum Hauptinhalt springen

CfP für die 21. Ausgabe der Ludwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik: Lehre in Zeiten von Corona – eine Reflexion, Evaluation und Dokumentation

Themenschwerpunkt der nächsten Ausgabe der Ludwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik ist die Lehre in Zeiten von Corona – es sollen darin die Erfahrungen der zurückliegenden Monate reflektiert, evaluiert und dokumentiert werden. Im Sinne von Lessons Learned sollen die zahlreichen guten Ideen, innovativen Konzepte, aber auch Notlösungen festgehalten werden, die vielerorts zwar sehr kurzfristig entstanden sind, die aber tradierte Praxen infrage stellten, neue (mediale/technische) Möglichkeiten aufgriffen und dadurch Lehr-, Lern- und Bildungsprozesse mitunter sogar verbesserten. Neben Erfahrungsberichten sollen auch die daraus entstandenen Impulse zum Um- und Weiterdenken von Lehre, Unterricht und Bildungsprozessen in der geplanten Ausgabe diskutiert und dokumentiert werden.

Die gesammelten Erfahrungen – Erfolge wie auch Misserfolge – sollen nun festgehalten werden, um einerseits künftig auf vergleichbare Herausforderungen reagieren zu können, aber auch, da die gewonnenen Erkenntnisse das Lehren und Forschen in Präsenz bereichern können.

Themenschwerpunkte sind:

  • Online-Lehre und Forschung in Universität und Hochschule
  • (Notfall-)Fern-Unterricht in den Schulen
  • Kinder- und Jugendarbeit, Kulturarbeit, außerschulische Medienpädagogik

Als Beiträge interessieren sowohl theoretisch-konzeptionelle und empirische als auch erfahrungsbasierte Beiträge von Mitarbeiter*innen aus Hochschulen und Universitäten, Lehrenden in Schulen, Studierenden und Praktiker*innen aus der (medien-)pädagogischen Praxis.

Die eingereichten Beiträge sollen etwa 8.000 bis 30.000 Zeichen umfassen. Nähere Informationen zum Layout sowie eine Formatvorlage/Template erhalten interessierte Autor*innen nach Beitragsankündigung. Beiträge können über folgenden Link, bis zum 07.03.2021, eingereicht werden: https://www.medienpaed-ludwigsburg.de/about/submissions

PDF


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular