Zum Hauptinhalt springen

Grenzen, Entgrenzung und Grenzüberschreitung der Public Relations und Organisationskommunikation

Durch die Digitalisierung wurde der Medienwandel ausgelöst. Die daraus entstandenen Veränderungsprozesse für die Public Relations und Organisationskommunikation führ(t)en zum Verschwimmen zahlreicher Grenzen, die früher deutlicher zu erkennen waren. Die Tagung der DGPuK-Fachgruppen Public Relations und Organisationskommunikation vom 03. Bis 05. November 2021 soll diese Grenzverschiebungen und die daraus resultierenden Veränderungsprozesse in den Blick nehmen. Zu den Themenblöcken: Entgrenzung des Berufsfeld sowie der Instrumente der PR und Organisationskommunikation, Veränderungen hinsichtlich organisationsinterner Kommunikationsstrukturen oder ethisch-normativen Grenzverschiebungen – können theoretische und empirische Beiträge eingereicht werden. Außerdem besteht für Themen außerhalb dieser Gebiete die Möglichkeit eines offenen Panels.

Die Einreichung ist bis zum 26. April 2021 möglich.

Informationen

PDF


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular