Zum Hauptinhalt springen

Homo digitalis. Neue Fragestellungen der Medienpädagogik aus anthropologischer Perspektive

Die anthropologische Frage nach der Stellung des Menschen sucht durch die Digitalisierung nach neuen Antworten – ist der Mensch als homo digitalis neu zu begreifen und ist mit ihm anders pädagogisch umzugehen? Im Call for Abstracts geht es um Phänomene medienartigen digitalen Technologien, die mit Hilfe von Bildschirmen und Eingabegeräten funktionieren und bei denen mit Zeichen auf Bildschirmen interagiert wird. Folgende Fragestellungen sind zum Beispiel denkbar: Werden mit Blick auf die Vernetzung durch soziale Medien, mit Blick auf neue Formen von mediengetragener Empathie und gegenseitiger Hilfestellung, neue Facetten von Sozialität erkennbar? Wie stellen sich Formen digital gestützten Lernens und Bildung aus anthropologischer Perspektive dar? Welche Bedingungen werden durch Phänomene des Digitalen aus anthropologischer Sicht gesetzt? Inwieweit bieten digitale Medienwelten neue Erfahrungsräume, die es verlangen, dass anthropologische Erklärungsmuster für Sinne, Leiblichkeit, Erleben, Erfahrung neu konzipiert werden müssen?

 

 

Mehr Informationen


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular