Zum Hauptinhalt springen

Insbruck Media Studies: YouTube, Twitch und Netflix: Jugendliche Mediennutzung und die Zukunft des Qualitätsjournalismus

Das Mediennutzungsverhalten ändert sich. Jugendliche finden Nachrichten und Informationen aller Art im Internet. Dort sind aber nicht nur etablierte Medienunternehmen und Blogger repräsentiert, die sich an den Richtlinien von Qualitätsjournalismus orientieren. Dort tummeln sich auch Influencer und ein breites Spektrum von Meinungsmacher*innen.
Zwar schätzen Jugendliche die Qualität von Tageszeitungen und Nachrichtensendungen als besonders zuverlässig ein, sie nutzen aber auch ungeprüfte Online-Angebote als Informationsquellen. Entsprechend konkurrieren etablierte Medienunternehmen zunehmend nicht nur mit Blogs, sondern auch mit Youtubern, Unterhaltungskünstlern auf der Streaming-Plattform Twitch oder Angeboten auf Netflix, die sich mit politischen und tagesaktuellen Themen beschäftigen.
Wie kann Qualitätsjournalismus Jugendliche erreichen? Wie muss sich der Qualitätsjournalismus weiterentwickeln, um auch in Zukunft seine Funktion in der Gesellschaft einzunehmen? Welche Bildungsangebote muss es geben, um Jugendliche für die Qualität von Medien zu sensibilisieren?

Diese Fragen wurden unter anderem am Medientag 2019 des Forums Innsbruck Media Studies behandelt. Für den digitalen Sammelband zum Thema der Veranstaltung suchen wir noch weiterführende interessante Artikel.
Wir laden Wissenschaftlerinnen, Bildungsanbieterinnen, Pädagoginnen, Aktivistinnen und Medienschaffende zur Einreichung von Beiträgen ein.

Bitte senden Sie Ihren Beitrag bis 15. April 2020 an medien@uibk.ac.at.

Beachten Sie dabei bitte unsere formalen Vorgaben:

  • Abstract 100 – 150 Wörter
  • Maximal 5000 Wörter oder 30.000Zeichen
  • Zitation im Harvard Style
  • Bitte verfassen Sie den Aufsatz in unserem Stylesheet oder passen Sie die Formatierungen daran an.
  • Der Sammelband erscheint im Herbst 2020 bei innsbruck university press. DOI-Einträge sind vorgesehen.

Die Ausschreibung ist hier zu finden


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Swenja Wütscher
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular