Zum Hauptinhalt springen

Its.isi.peasy – Narratives Bildungsangebot auf Instagram und Tiktok

Das narrative Bildungsangebot Its.isi.peasy startete im Frühjahr diesen Jahres auf Instagram und TikTok. Es handelt sich dabei um ein Projekt im Rahmen des Jugend-Verbraucher-Dialogs. Zielgruppe sind Jugendliche ab 16 Jahren nach dem Schulabschluss, Studierende und Auszubildende.

In einem Zeitraum von fünf Wochen nahm Isi ihre Community mit durch ihren Alltag nach dem Schulabschluss. In ihren Beiträgen beschäftigt sie sich mit zukunftsrelevanten Fragen wie: Wo findet man eine eigene Wohnung und was muss man beim Mietvertrag beachten? Was ist eine Filterbubble und wie komme ich aus ihr raus? Was ist eigentlich eine gesunde Ernährung und wie ernähre ich mich möglichst klimafreundlich? Wie kann ich möglichst nachhaltig einkaufen? Wann und wofür braucht man eine Reiseversicherung?

Diese und weitere Fragen fasst sie in fünf Bereichen zusammen: Wohnen, Social Media, Gesundheit, Nachhaltigkeit und Reisen. Gemeinsam und im engen Kontakt mit ihrer Community stellt sich Isi diesen wichtigen Themen. Mithilfe von Umfragen und interaktiven Instagramstorys erkundigt sie sich nach Ratschlägen und Fragen aus der Community. Nach eigener Recherche teilt sie anschließend ihre Erkenntnisse und Tipps in informativen Kurzvideos. Zusätzlich gibt es zu jeder Thematik einen Livestream mit einer*m Expert*in der Verbraucherzentrale. Isi interviewte unter anderem Julia Gerhards und Jennifer Kaiser von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz sowie Jonas Grauel von der Verbraucherzentrale NRW.

Am 10. Juni wurde das Projekt abgeschlossen, das heißt, es wird vorerst kein neuer Beitrag mehr hochgeladen. Ziel war es, den Jugendlichen wichtige Verbraucherschutzthemen durch engen Kontakt mit der Community und durch ein interaktives sowie narratives Lernangebot näherzubringen. Gleichermaßen förderte es den sozialen Austausch von Erfahrungen zwischen Gleichgesinnten. Für die Zielgruppe bleibt auch nach Ende des Projekts die hohe Relevanz der Themen bestehen.

 

Jugendliche, die sich die Recherchearbeit nach dem Schulabschluss erleichtern möchten, können sich auf Tiktok oder Instagram bei @its.isi.peasy durch die Beiträge und Storys klicken.

Alle Accounts sind öffentlich und die Informationen für jeden zugänglich.

Auf der Website (www.itsisipeasy.de) wurden die wichtigsten Links des Bildungsangebots gesammelt.

 

Katharina Stengl


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer und Swenja Wütscher
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber*in

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular