Zum Hauptinhalt springen

BayCode – die Initiative für Bayerns digitalen Nachwuchs

Kick-off-Veranstaltung mit Judith Gerlach in München

Mitte Juli ist mit der Kick-Off-Veranstaltung in der ReDI School of Digital Integration in München die Initiative BayCode an den Start gegangen. Drei Jahre lang sollen nun mit der vom Bayerischen Digitalministerium in Kooperation mit der ReDI School of Digital Integration durchgeführten Initiative rund 5.000 junge Menschen zwischen 11 und 18 Jahren aus ganz Bayern in Hackathons für digitale Technologien begeistert und so auf eine digitale Zukunft vorbereitet werden. Das Bayerische Staatsministerium für Digitales möchte dabei mit dem kostenlosen Angebot gezielt Jugendliche aus Bayern fördern, die bisher wenig oder keinen Zugang zu digitaler Bildung hatten.

Seit halb neun Uhr morgens hatten Schüler*innen der Mittelschule München an der Wittelsbacher Straße am 15. Juli als erste Teilnehmende der Initiative BayCode in Kleingruppen im Learning-by-Doing-Prinzip die Grundlagen der HTML-Programmiersprache gelernt und damit direkt ihre eigenen Websites zum Thema ‚Nachhaltigkeit‘ erstellt. Unterstützt wurden die Schüler*innen dabei von ehrenamtlichen Expert*innen der ReDI School of Digital Integration. Jede*r Jugendliche setzte an einem eigenen Laptop Schritt für Schritt das um, was vorne am Whiteboard bezeigt wurde. So wurden per Code Texte eingefügt, die Inhalte formatiert, Bilder gesucht und hinzugefügt und Hintergrund- und Schriftfarbe festgelegt. Kein Frontalunterricht oder Auswendig-Lernen von Programmiersprachen, sondern direkt Mitmachen und sich Ausprobieren – das ist der Ansatz, der den Schüler*innen Spaß an digitalen Technologien vermitteln soll. Die Jugendlichen sollen im Anschluss soweit fit sein, dass sie zu Hause an ihren Websites selbstständig weiterarbeiten können. Der Learning-by-Doing-Ansatz kommt bei den Jugendlichen gut an: „Man braucht bisschen, bis man reinkommt, aber direkt das Ergebnis auf dem Whiteboard zu sehen ist richtig toll,“ so eine Schülerin. Bei der den Vormittag abrundenden Kick-Off-Veranstaltung mit der bayerischen DigitalministerinJudith Gerlach, Initiatorin von BayCode, durften einige Schülerinnen ihre gelungenen Ergebnisse präsentieren und von ihren Erfahrungen bei ihrem ersten Hackathon berichten.

Judith Gerlach, lobte die tollen Ergebnisse der Jugendlichen und betonte, wie wichtig es gerade für ‚Digital Natives‘ ist, auch hinter die Technologien zu blicken und nicht nur Konsument*innen digitaler Medien zu sein. Als Mitglieder der Jury, die am Ende des ersten Projektjahres die besten Ideen aus allen Hackathons küren wird, richtete sich auch Influencerin und YouTube-Star Annikazion an die Teilnehmenden. Ihnen stehe mit dem gewissen Know-How die (digitale) Welt offen: „Man muss einfach nur hinter einer Sache stehen, Bock drauf haben und dann funktioniert alles.“ Und den ‚Bock‘ habe sie ganz deutlich bei den motivierten Schüler*innen im Hackathon gesehen. Auch die anderen anwesenden Jury-Mitglieder, die Geschäftsführerin von Microsoft Deutschland, Dr. Marianne Janik, Lara Thiede, Redaktionsleiterin von jetzt.de und der StartUp-Gründer Bilal Tarik, lobten das tolle Konzept von BayCode, das den Jugendlichen Spaß am aktiven Mitgestalten der digitalen Welt aufzeigt.

BayCode tourt in den nächsten Jahren durch alle bayerischen Regierungsbezirke. Interessierte Schulen können sich noch für das Programm bewerben.

 

Weitere Informationen


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular