Zum Hauptinhalt springen

Desinformation online – Medien in die Schule

Unterrichtsmaterialen, Werkzeugkästen und Praxisanwendungen für Lehr- und pädagogische Fachkräfte

Auf der Internetseite ‚Medien in die Schule‘ werden Unterrichtsmaterialen, Werkzeugkästen und Praxisanwendungen für Lehr- und pädagogische Fachkräfte zur Verfügung gestellt. Zudem werden zu den zentralen Medienarten und Medienformaten zahlreiche Anregungen für den Unterricht und mediendidaktische Werkzeuge veröffentlicht. Die Methoden und Inhalte können je nach Niveau der Klasse (ab der 7. Klassenstufe) angewandt werden. Auf der Seite sind Unterrichtseinheiten zu verschiedenen Themen zu finden – beispielweise ‚Einführung in den Jugendschutz‘ oder ‚Hass in der Demokratie begegnen‘. Jedes Thema setzt sich aus einzelnen Modulen zusammen.

Das aktuellste Modul (Modul 5) zum Thema ‚Meinung im Netz gestalten‘ behandelt Inhalte rund um ‚Desinformation online‘. Dem Modul 5 sind die Module 1 ‚Ich im Netz‘, 2 ‚Wer macht Meinung im Netz‘, 3 ‚Chemtrails & Co. – Verschwörungstheorien im Netz‘ und das Modul 4 ‚Ich im Netz und in der Gesellschaft‘ vorausgegangen. Das Modul 5 ist in Kooperation mit weitklick – das Netzwerk für digitale Medien und Medienbildung entstanden. Desinformation findet in der Geschichte der Menschheit schon immer statt – online, wie offline. Falschnachrichten, Verschwörungstheorien und auch propagandistische Inhalte gelten beispielsweise als Phänomene der Desinformation. Da viel Meinungsbildung der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen im Internet stattfindet, müssen diese dazu befähigt werden, Desinformation zu erkennen, einzuordnen und bewerten zu können. Deshalb soll im Modul 5 grundlegendes Wissen über Merkmale, Verbreitungswege, Motive und die unterschiedlichen Formen und Wirkungsweisen von Desinformation vermittelt werden. Zudem sollen die jungen Menschen dazu fähig sein, der Desinformation entgegenzutreten und sich der eigenen Rolle und Verantwortung im digitalen Raum bewusst sein. All diese Fähigkeiten und Kompetenzen sind eine Basis für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Ziel des Moduls ist es, einen Überblick über die Bandbreite der möglichen Erscheinungsformen, Charakteristika, Motive und Verbreitungswege von Desinformation zu geben. Zudem sollen die Schüler*innen Überprüfungsmöglichkeiten und Unterstützungsangebote kennenlernen und ihre eigene Verantwortung im Umgang mit Desinformationen reflektieren. Das Modul 5 sieht zwei Doppelstunden für die Themen: ‚Charakteristische Eigenschaften von Netzkommunikation‘, ‚Merkmale von Desinformation‘, ‚Formen und Beispiele von Desinformation‘ und ‚Ideen für den Umgang mit Desinformation‘ vor. Pro Thema stehen auf der Website der Ablauf, die Inhalte und Materialien für den schulischen Einsatz kostenlos zur Verfügung. Des Weiteren bietet weitklick kostenfreie Fortbildungsprogramme für Lehrende an, damit sich diese individuell zum Thema Desinformation in einem vielfältigen Blended-Learning-Programm mit Online-Kursen, Unterrichtsmaterialien, Webinaren und Veranstaltungen umfassend fortbilden können.

Die Herausgeber der Website sind Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM), Google und die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (…fsf).

Irene Fenzl

Zur Homepage 


Header- und Teaserbild erstellt mit Canva


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular