Zum Hauptinhalt springen

Goldener Internetpreis

Erfolgreiche Konzepte für die Vermittlung von Internetkompetenz für ältere Menschen ausgezeichnet

Bereits zum sechsten Mal lobte ein Bündnis aus Zivilgesellschaft und Wirtschaft den Goldenen Internetpreis aus. Teilnehmen konnten Initiativen, die sich für die aktive und sichere Nutzung von digitalen Möglichkeiten im Alltag älterer Menschen engagieren. Die Preise wurden in drei Kategorien vergeben: Seniorinnen und Senioren, die als Internetlotsen für Gleichaltrige aktiv sind, generationsübergreifende Projekte sowie vorbildlich vernetzte Gemeinden, Kommunen und Quartiere.

Für ihre engagierte Arbeit mit Seniorinnen und Senioren hat unter anderem die Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest (MKFS) einen Preis erhalten. Im Rahmen des Digital-Gipfels der Bundesregierung wurde das Format Helga hilft aus dem Projekt Digital-Botschafterinnen und -Botschafter ausgezeichnet. Eine weitere Auszeichnung erhielt auch das Projekt KommmiT, bei dem die Stiftung ebenfalls beteiligt ist.

Helga Handke ist Digitalbotschafterin: Die rüstige Seniorin hat für sich selbst erkannt, wie sehr das Smartphone ihren Alltag bereichert. Ihre Erfahrungen und ihr Wissen teilt sie deshalb in kurzen Videos, die auf YouTube das Online-Service Portal Silver Tipps präsentiert. Ihre Erklärungen sind alltagsnah und verständlich und helfen, technische und digitale Berührungsängste ab- sowie Kompetenzen aufzubauen. Helgas ehrenamtliche Tätigkeit ist Teil des Projekts Digitalbotschafterinnen und Botschafter, das zum Ziel hat, die digitale Teilhabe der älteren Generation zu fördern. Mit Unterstützung des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie ist das Projekt Teil der Digitalstrategie des Landes. Inzwischen gibt es landesweit mehr als 140 Ehrenamtliche, die älteren Menschen ohne oder mit geringen Erfahrungen im Umgang mit digitalen Medien begleiten und stärken.

Ausgezeichnet wurde ebenfalls das Projekt KommmiT, das digitale Teilhabe für Menschen über 60 ermöglichen soll. Eine zu Trainingszwecken eigens entwickelte App hilft älteren Menschen, einen Zugang zum mobilen Internet zu finden. So wird digitale Teilhabe ermöglicht und gefördert und eine stärkere gesellschaftliche Integration erreicht. Bei KommmiT ist die Stiftung MKFS Teil eines Konsortiums aus insgesamt neun Partnern und verantwortlich für die Aus- und Weiterbildungskonzepte.

Beide ausgezeichneten Projekte arbeiten mit dem Ansatz, ehrenamtliche Helfer als Türöffner einzusetzen. Seit 2012 zeichnet der Goldenen Internetpreis Menschen, Initiativen und Kommunen aus, die ältere Menschen beim sicheren Einstieg und Verwendung der Onlinewelt unterstützen. Der Goldene Internetpreis steht unter jährlich wechselnder Schirmherrschaft eines Bundesministeriums. Die diesjährige Auszeichnung lobten die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO), Deutschland sicher im Netz e.V. in Kooperation mit Wege aus der Einsamkeit e.V., die Deutsche Telekom, Google Deutschland und SAP Deutschland aus. Schirmherr ist der Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat Horst Seehofer. Die diesjährigen Gewinnerinnen und Gewinner wurden von einer Fachjury ausgewählt und zur Preisverleihung im Herbst eingeladen. Interessierte konnten sich auf der Website www.goldener-internetpreis.de bewerben oder auch andere nominieren. Die Bewerbungsfrist endete am 31. August 2019.

 

Die ausführliche Pressemitteilung finden sie unter www.mkfs.de

Weiterführende Informationen zu den Projekten erhalten Sie unter www.digibo.silver-tipps.de und www.kommmit.info


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Swenja Wütscher
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular