Zum Hauptinhalt springen

Kultur digital erleben: HeldenstückeLIVE

Die Website HeldenstückeLIVE bietet digitale und kreative Events für die ganze Familie. Teilnehmende können Veranstaltungen verschiedener Anbieter*innen buchen und diese live oder auf Abruf im digitalen Raum besuchen. Das Projekt ist von der Verlagsgruppe Oetinger Service GmbH und möchte Inhalte für Familien „einfach, schnell und sicher zugänglich“ machen.

Welche Veranstaltungen gibt es?

Auf der Plattform werden Veranstaltungen sowohl für Kinder bzw. die ganze Familie als auch für Eltern angeboten. Beispielsweise finden Eltern ein Informationsangebot, wie der Schulbeginn gelingen kann. Für Kinder ab sechs Jahren und Jugendliche ab 13 Jahren gibt es etwa Bastelstunden oder Mitmach-Lesungen von Autor*innen. Die Events werden für verschiedene Altersstufen empfohlen und des Weiteren in Kategorien unterteilt. Letztere umfassen ‚Geschichten erleben’, ‚Wissen entdecken’, ‚aktiv&kreativ’ und ‚für Eltern’. Teilweise sind Veranstaltungen mehreren Kategorien zugeordnet.

Bei ‚Geschichten erleben‘ können Kinder mit Autor*innen und anderen Künstler*innen in verschiedene Welten eintauchen. Passend zum aktuellen Heft des Online-Medienmagazins Heldenstückekönnen sie aber auch einer Zukunftsforscherin begegnen und überlegen, wie ihre Zukunft womöglich aussehen könnte und diese anschließend mit einer Illustratorin zeichnen. Die Kategorie ‚Wissen entdecken‘ möchte den Wissensdurst der Kinder und Jugendlichen stillen. Hier können sie beispielsweise mit einem Bärtierchen einmal um den Globus reisen und die Biodiversität der Erde erkunden. Noch mehr zum Mitmachen gibt es bei ‚aktiv&kreativ‘. Kochen, Bastelan, Zeichnen lernen stehen hier ebenso auf dem Programm wie der richtige Umgang mit Tieren. In ‚für Eltern‘ möchte HeldenstückeLIVE ebenfalls digitale Begegnungen zu Geschichten, Wissen und Austausch ermöglichen.

Bei besonderen Anlässen werden auch weitere Kategorien bereitgestellt, etwa für den digitalen Bücherfrühling, den Welttag der Autor*innen und die Leipziger Buchmesse.

 

Wie funktioniert die Plattform für Veranstalter*innen?

Veranstaltungen einstellen und anbieten kann jede Person oder Veranstaltende aller Art, die ein kreatives Format für Familien präsentieren. Die Inhalte können entweder live zur Verfügung gestellt oder die Videos im Vorhinein aufgezeichnet werden. Die Kapazitäten der Videoevents reichen von 25 (‚im kleinen Saal‘) bis 100 Teilnehmenden. Bei den Livestreams ist ein Chat vorhanden, sodass darüber mit den Teilnehmenden kommuniziert werden kann. Im kleinen Saal ist es sogar möglich, dass Teilnehmende ihre Videos anschalten und sich somit alle gegenseitig sehen. Außerdem können Dateien versendet werden. Die minimalen Teilnahmekosten für ein Event sind auf fünf Euro festgelegt, maximal gibt es keine Grenze und der Veranstaltende kann den Betrag bestimmen. Von den Kosten geht eine Bearbeitungsgebühr von 50 Cent und 30 Prozent Provision an HeldenstückeLIVE ab. Die Dauer der Events ist bisher auf eine Länge von 90 Minuten beschränkt. Eine weitere Einschränkung ist, dass bisher nur Veranstaltende mit einer Adresse in Deutschland ein Event anbieten können. 

 

Kultur digital erleben

Die Plattform HeldenstückeLIVE kann ein digitales Erlebnis für die ganze Familie schaffen. Gerade während der Corona-Pandemie kann Kultur an Kinder und Familien herangetragen und erlebbar gemacht werden. Aber auch zukünftig kann mit der Website ein ortsunabhängiger Kulturraum bestehen bleiben. In den verschiedenen Kategorien werden zum einen Informationen für Eltern und zum anderen kreative Ideen für den Alltag geliefert. Kinder und Jugendliche werden für Kultur, insbesondere Bücher, begeistert. Da die Website noch im Aufbau ist, ist die Vielfalt an Angeboten allerdings bisher noch sehr überschaubar - soll aber weiter ausgebaut werden.

 

Hier geht’s zur Website

Dana Neuleitner und Joana Baumgarten


Teaser- und Headerbild: merz, erstellt mit Canva


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular