Zum Hauptinhalt springen

Neue E-Learning-Angebote für hybride Unterrichtsformen

Im Zuge des Corona-Lockdowns und den damit einhergehenden Schulschließungen wurden die Defizite der Digitalisierung in deutschen Schulen erkennbar. Laut ifo-Institut hatten mehr als die Hälfte der Schüler*innen in Deutschland seltener als einmal pro Woche oder gar keinen gemeinsamen Online-Unterricht. Somit waren die Kinder und Jugendlichen vermehrt auf Info- und Lernmaterialien aus dem Internet angewiesen. Dazu kam, dass die Lehrkräfte nicht auf diese schulische Ausnahmesituation vorbereitet waren und sich selbst neue Lehrmethoden überlegen mussten. Diese Faktoren haben gezeigt, dass Deutschland im E-Learning-Bereich noch aufholen muss.

Im Zuge dessen finden in den vergangenen Monaten mehr Lernplattformen ihren Weg in die Online-Welt. Dazu zählen auch WirLernenOnline des Vereins Wikimedia Deutschland und MUNDO, das vom FWU Institut entwickelt wurde. Beide Portale werden durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Die Zielsetzung, -gruppe und der Aufbau der Websites unterscheiden sich nur minimal. Die E-Learning-Plattformen bieten Materialien für Lehrkräfte, Eltern und Schüler*innen.

Die Lernportale veröffentlichen auf ihrer Website länderübergreifende lizenzfreie Materialien. Dabei wird bei MUNDO vorerst in die Fächerrichtung untergliedert, anschließend erfolgt die Information, für welche Klassenstufe die angebotenen Materialien geeignet sind. WirLernenOnline teilt hingegen zuerst in die Zielgruppe der Unterlagen und anschließend in die verschiedenen Themenbereiche. Bei beiden Plattformen ist zudem eine Stichwortsuche möglich. Die angebotenen Inhalte reichen dabei von Arbeitsblättern, Klausuren und Videos bis hin zu kleinen Softwaretools zum Lehren und Lernen. WirLernenOnline und MUNDO leiten für die Inhalte auch auf andere Plattformen weiter, welche die Originalunterlagen bereitstellen oder weitere Erklärungen zu dem jeweiligen Thema aufzeigen.

Um umfassende und aktuelle Informationen zu bieten, befinden sich beide Plattformen im stetigen Auf- und Ausbau. Hierfür ist WirLernenOnline auf die Mithilfe der Nutzer*innen angewiesen. Diese können unter anderem die Suche optimieren, weitere Links ergänzen, bearbeitete Unterlagen ver- oder ausbessern oder durch die Mitarbeit im WirLernenOnline-Team einen Beitrag leisten. Demnächst wird es auch bei MUNDO möglich sein, selbst individuell erstellte Materialien einzureichen.

Es stellt sich die Frage, wieso kein gemeinsames Lehr- und Lernportal entwickelt wurde, das die Schulen weiterempfehlen können. Stattdessen stehen den Nutzenden mehrere unterschiedliche Plattformen zur Verfügung, die sie durchsuchen müssen. Dennoch bieten die Plattformen eine gute Grundlage für einen weiteren hybriden Unterricht. Schüler*innen, Lehrkräfte und Eltern bietet sich nun die Möglichkeit, auf eigens dafür konzipierten Websites gezielt Materialien für ein Themengebiet suchen. Damit ist ihnen schon mehr geholfen als noch vor einem halben Jahr.

WirLernenOnline wurde von Wikimedia e.V. gemeinsam mit dem edu-sharing Network e.V. entwickelt.

MUNDO  ist ein Baustein der im Rahmen des DigitalPakts Schule beauftragten SODIX-Infrastruktur.


_____________________________________________________________________________________________________________________________

Teaser: Mudassar Iqbal | pixabay

Header: wirlernenonline.de; mundo.schule


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular