Zum Hauptinhalt springen

Spielerisch das Netz entdecken – aber sicher!

Tag der Kinderseiten 2021

Wenn Kinder sich schon frühzeitig und langfristig mit medialen Angeboten beschäftigen und diese einen wesentlichen Teil ihres Alltags ausmachen, ist es umso wichtiger, sie verantwortungsbewusst an die mediale Welt heranzuführen und ihnen Zugang zu digitalen Lern- und Erfahrungsräumen zu ermöglichen.

Angesichts des vielseitigen Angebots an empfehlenswerten und altersgerechten Seiten für Kinder gibt es derzeitig einige Möglichkeiten, dieser Herausforderung zu begegnen. Um der deutschen Kinderseitenlandschaft und damit Themen wie Medienerziehung und Kinder- und Jugendmedienschutz eine größere Plattform zu geben, wurde der ‚Tag der Kinderseiten’ (TdK) ins Leben gerufen. 

Dieser findet jährlich am 21. Oktober statt und wurde von dem gemeinnützigen Verein Seitenstark  eingeführt, dessen Anliegen es ist, das Internet zu einem sicheren Lern- und Erfahrungsraum für Heranwachsende zu machen. Dies spiegelt sich auch im Engagement des Vereins wider. So ist er Teil der Initiative ‚Gutes Aufwachsen mit Medien‘ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und in diesem Zusammenhang an der Weiterentwicklung medienpädagogischer Arbeit beteiligt. 

Dieses Jahr steht der Tag der Kinderseiten unter dem Titel ‚Mit Superkraft und Sonnenschein!‘ und spielt damit auf die positive und unterstützende Funktion an, die Kinderseiten hinsichtlich der Begleitung des Medienhandelns von Heranwachsenden übernehmen können. Auch die Freude am Erkunden, Ausprobieren und Dazulernen steht dabei im Vordergrund. 

Anknüpfend an den Aktionstag verweist das Deutsche Kinderhilfswerk auf die Notwendigkeit des Ausbaus von alters- und entwicklungsgerechten Onlineangeboten für Kinder. Vor dem Hintergrund der neuen Allgemeinen Bemerkung Nr. 25 des UN-Kinderrechtsausschusses stehen Staaten nun stärker in der Verpflichtung, Anbieter aufzufordern, kindgerechte Onlineangebote bereitzustellen, die den Bedürfnissen und Interessen von Kindern gerecht werden. In Deutschland wird diesbezüglich an die gemeinsame Verantwortung von Bund und Ländern appelliert, durch Handlungskonzepte und Richtlinien eben solche Entwicklungsprozesse tatkräftig zu unterstützen. Dafür brauche es, so betont Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes, nicht nur eine stärkere Auseinandersetzung mit Fragen der Digitalpolitik, sondern eine langfristige Unterstützung und Förderung von Initiativen, welche sich der Weiterentwicklung on Onlineangeboten für Kinder annehmen.

Im Folgenden werden beispielhaft zwei Seiten aus seitenstarke Seiten vorgestellt, die es sich zum Ziel gesetzt haben, Kinder bei ihren Streifzügen und Suchbewegungen durch das Internet zu unterstützen:

Zunächst ist hier die eigens für Kinder konzipierte Suchmaschine Blinde Kuh zu nennen, gegründet und betrieben von dem gleichnamigen gemeinnützigen Verein aus Hamburg und gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Die Seite richtet sich vorrangig an Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren und bietet für diese ein umfassendes Informationsangebot rund um die Themen Umwelt, Computer und Internet, Mensch und Gesellschaft, Sport, Spiele und Co. Um Kindern abwechslungsreiche Medienerfahrungen zu ermöglichen, gibt es neben zahlreichen informativen Videos auch einen Unterhaltungs- und Mitmachbereich.  

Ebenfalls zur Informationsrecherche und zur spielerischen Aneignung von Wissen geeignet ist die Seite Helles Köpfchen. Dieses Portal fungiert nicht nur als Suchmaschine, sondern auch als Vernetzungsstelle, um Kindern einen möglichst großen Überblick über Angebote und Beiträge der Kinder- und Jugendseitenlandschaft zu verschaffen. Neben der Wissensvermittlung kommen jedoch auch Unterhaltung und Spaß nicht zu kurz. So finden sich auf der Seite zahlreiche Anregungen zur Spiel- und Freizeitgestaltung. Besonders hervorzuheben ist auch die Communityfunktion, die es den jungen Nutzer*innen ermöglicht, sich miteinander auszutauschen und über die für sie relevanten Themen zu diskutieren. Daneben werden die Inhalte auch als Grundlage zur Unterrichtsgestaltung in Schulen genutzt.  

 

Anlässlich des diesjährigen Mottos werden ‚Superkraft und Sonnenschein’ in Form einer Wundertüte aus ausgewählten Online-Angeboten von Kinderseiten verteilt. So erhalten Kinder nicht nur einen Überblick über die für sie gestalteten Internetseiten, sondern auch Vertreter*innen aus Schulen, Vereinen und Organisationen werden dazu angeregt, der Kinderseitenlandschaft mehr Aufmerksamkeit zu schenken und ihr somit zum Wachstum zu verhelfen. 

Weiterführende Informationen sowie Bildmaterial, Tipps und Aktionen stehen hier zur Verfügung:

Tag der Kinderseiten

 

Lisa Melzer


Header- und Teaserbild: Seitenstark e.V.


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular