Zum Hauptinhalt springen

Wo ist Goldi? – Medienkompetenz lernen via App

Die App ‚Wo ist Goldi? – Sicher Surfen im Netz‘ wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Digitales in Zusammenarbeit mit dem JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis entwickelt und ist nun an den Start gegangen. Sie soll Kinder im Grundschulalter auf spielerische Weise an den Umgang mit digitalen Medien und an alles Wichtige zum Thema Medienerziehung heranführen.

Smartphones sind schon für junge Kinder interessant und als Paradebeispiel für digitale Medien aus vielen Lebensbereichen kaum mehr wegzudenken. Das macht es umso wichtiger, den sicheren Umgang damit schon früh zu üben. Die neue App ‚Wo ist Goldi?‘ soll daher Grundschulkinder für Phänomene wie Desinformation und Phishing Mails sensibilisieren und einfache Datenschutzregeln zugänglich machen. Das setzt die App auf besonders spielerische und kindgerechte Art um: In spannenden Abenteuern vermittelt sie den Jüngsten, etwa wenn sie auf der Suche nach Goldfisch Goldi sind oder eine Mutprobe im Mittelpunkt des Geschehens steht, Wissen rund um den Umgang mit digitalen Medien. Geschickt werden Grundlagen zur Internetnutzung in das Spielgeschehen eingebaut, ob es sich nun um sichere Passwörter oder ein respektvolles Miteinander in den Sozialen Medien handelt. Abgedeckt werden zahlreiche medienpädagogische Themen, darunter Datenschutz, verdächtige E-Mails, Fake News, Kettenbriefe, Bildrechte und Fairness im Netz.

Für Kinder ab acht Jahren ist die App leicht zu bedienen. Die altersgerechte und intuitive Gestaltung kommt ihrer Auffassungsgabe entgegen und regt zum selbstständigen Erkunden des Spiels ein. Mädchen und Jungen können die Spielhandlung in den drei aufeinander aufbauenden Geschichten ‚Wo ist Goldi?‘, ‚Die Mutprobe‘ und ‚Geraubter Raum‘ entdecken, in dem sie in die Rolle eines Schulkindes schlüpfen und sich mit dessen Avatar auf dem Schulgelände bewegen. Dass das Setting des Spiels an der Lebenswelt von Kindern orientiert ist, kann es ihnen erleichtern, sich in das Geschehen hineinzuversetzen und Interesse wecken. In den ereignisreichen Geschichten gehen sie gemeinsam mit anderen Figuren Rätseln und Geheimnissen der digitalen Welt auf die Spur, lösen Konflikte und erledigen knifflige Aufgaben. Spielgeschichten, Dialoge und informative Poster vermitteln dabei Wissenswertes. Langweilig oder belehrend wird es also nie.

Ein separater Elternbereich gibt einen knappen Überblick über die Handlungen und Lernziele der einzelnen Episoden und verweist auf weitere Angebote zum Umgang mit digitalen Medien. Weitere Episoden sind bereits geplant und sollen fortlaufend erweitert werden. Das Schulabenteuer kann auch im offline-Modus gespielt werden und Spielstände werden lokal gespeichert.

hier geht es zum App-Store von Google und hier von Apple.


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer und Swenja Wütscher
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber*in

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular