Zum Hauptinhalt springen

Referent*in für Kulturpolitik im Fachbereich Kultur; Kommunikation, Memory of the World

Die Deutsche UNESO-Kommission sucht zum 23. Oktober 2019 und zuächst befristet  bis voraussichttlich zum 30. November 2020 aufgrund einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung eine*n

Referent*in Kulturpolitik (m/w/x/), 100% TVöD E 11, Fachbereich Kultur, KOmmunikation, Memory of the World

 

Aufgabenschwerpunkte:

  • Konzeption und eigenständige Organisation von Fachveranstaltungen zu den Themen der nationalen und internationalen Kulturpolitik,
  • verantwortliche Koordination und Redaktion bei der Erstellung von Fachpublikationen,
  • inhaltliche Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Workshops, Konferenzen und Gremiensitzungen. Insbesondere Mitarbeit an der Erstellung des Dritten Staatenberichts zur Umsetzung der 2005-er UNESCO-Konvention zur Vielfalt kultureller Ausdrucksformen in und durch Deutschland (Abgabefrist April 2020),
  • Koordination der Aktivitäten der Kontaktstelle "Vielfalt kultureller Ausdrucksformen", der Bundesweiten Koalition Kulturelle Vielfalt,
  • aktive Unterstützung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Fachbereichs (Erstellung von Entwürfen für Pressemitteilungen und Inhalten für die Website etc.).

Anforderungen:

  • ein überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, das für die Arbeit in der internationalen, multilateralen Zusammenarbeit qualifiziert (vorzugsweise Kultur- oder Politikwissenschaften),
  • einschlägige Berufserfahrung in der Arbeit relevanter Institutionen im Arbeitsfeld Kulturpolitik; z.B. internationale Organisationen, Botschaften, Stiftungen, Durchführungsorganisationen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit, Ministerien oder Behörden,
  • ein starkes Interesse an den aktuellen Themen der Kulturpolitik und der Agenda 2030,
  • mehrjährige Erfahrung im Projektmanagement sowie in der Organisation von Veranstaltungen,
  • sehr gute Englisch- und Französischkenntnisse, nachgewiesen durch Studien oder praktische Erfahrungen im Ausland,
  • ein exzellentes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen,
  • die Fähigkeit zu stilsicherem und zielgruppenorientiertem Verfassen von mehrsprachigen Texten, eine ausgeprägte Konzeptionsfähigkeit und analytisches Denken,
  • eigenständiges, sorgfältiges und strukturiertes Arbeiten,
  • hervorragede Anwenderkenntnisse in der Nutzung von MS Office,
  • ein sicheres Auftreten im Umgang mit nationalen und internationalen Partnern,
  • die Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland

Angebot

  • eine interessante, vielseitige und durch ihr persönliches Engagement zu gestaltende Aufgabe,
  • eine befristete Vollzeittätigkeit im Umfang von 39 Wochenstunden am Standort Bonn mit regelmäßiger Reisetätigkeit,
  • einen Arbeitsvertrag in Anlehnung an die Vorschriften des TVöD (E11) mit einer Jahressonderzahlung im November, vermögenswirksamen Leistungen und betrieblicher Altersvorsorge,
  • gleitende Arbeitszeiten und das Angebot eines vergünstigten Jobtickets.

Die Deutsche UNESCO-Kommission verfolgt das Ziel, die Vielfalt ihrer Beschäftigten (m/w/x) zu fördern. Bewerbungen geeigneter schwerbehindeter und gleichgestellter Personen sind erwünscht. Für konkrete Rückfragen steht Ihnen Nancy Basin unter verwaltung(at)unesco.de zur Verfügung.

Bewerbungsunterlagen (als ein PDF-Dokument mit max. 5 MB) können bis zum 5. August 2019 um 12 Uhr an folgende E-Mail-Adresse gesendet werden: personal(at)unesco.de, Betreff: Referent*in (m/w/x) CLT 2019.


Bewerbungsfrist:


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Swenja Wütscher
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular