Zum Hauptinhalt springen

Stadt Heidelberg: medienpädagogische Fachkraft (m/w/d)

Die Stadt Heidelberg hat sich erfolgreich am Landeswettbewerb
„Digitale Zukunftskommune@bw“ beteiligt und wird nun in Folge in fünf Projekten das Thema Digitalität in der Stadt voranbringen.

Eines der Projekte ist die Umsetzung eines mobilen Medien- und Digitallabors, das bei der Stadtbücherei angesiedelt sein wird und verschiedene Zielgruppen für die digitale Welt begeistern und einen kritischen Umgang fördern soll. Die Stadtbücherei Heidelberg ist ein modernes, großstädtisches Büchereisystem mit derzeit einer Hauptstelle und einem Bücherbus.

Für die Konzepterstellung und die Umsetzung des mobilen Medien- und Digitallabors suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine medienpädagogische Fachkraft (m/w/d) im Umfang von 50% (19,5 Wochenstunden) zunächst befristet bis zum Ende der Projektlaufzeit am 30. September 2021. Die Bezahlung erfolgt aus Entgeltgruppe 10 TVöD-V.

Ihr künftiges Aufgabengebiet

Das Aufgabengebiet beinhaltet schwerpunktmäßig folgende Tätigkeiten:

  • Erarbeitung eines inhaltlichen und technischen Konzepts für das mobile Medien- und Digitallabor
  • Praktische Umsetzung und Durchführung des erarbeiteten Konzepts
  • Entwicklung von medienpädagogischen Angeboten für verschiedene Zielgruppen (z.B. Kinder, Jugendliche, Senioren) unter Einbeziehung neuester technischer Entwicklungen und aktivierender Lernmethoden, die den Spaßfaktor und das Ausprobieren und Experimentieren betonen
  • Vermittlung von medienpädagogischen Inhalten wie Medien- und Informationskompetenz, Jugendmedienschutz, Internetsicherheit, Verbraucherschutz.

Was wird wird von Ihnen erwartet?

  • Eine abgeschlossene Qualifikation als Medienpädagogin/Medienpädagoge (Bachelor- oder Masterabschluss) oder eine Fachhochschulausbildung zur Diplom-Bibliothekarin/zum Diplom-Bibliothekar bzw. ein entsprechendes Bachelor- oder Masterstudium im Bibliotheks- oder Informationsmanagement
  • Nachgewiesene vertiefte medienpädagogische Fachkenntnisse und Praxiserfahrung
  • Ein Führerschein Klasse B ist von Vorteil
  • Ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Kreativität, Flexibilität und Technikverständnis sowie Ausdauer und Belastbarkeit
  • Sehr gute Kenntnisse der aktuellen technischen Entwicklungen
  • Interesse an der Arbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen und ein gutes Gespür für deren Bedürfnisse
  • Innovationsfreude, Begeisterungsfähigkeit und Offenheit für Neues
  • Integrations- und Teamfähigkeit

Was wird Ihnen angeboten?

  • Vielfältige Angebote zur Förderung der Vereinbarkeit von Beruf, Karriere und Familie
  • Vielseitige Bausteine der Personalentwicklung (unter anderem ein umfangreiches internes Fortbildungsprogramm) und damit ideale Rahmenbedingungen für Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung
  • Kostenlose Sportangebote und Vortragsreihen zu gesundheitsrelevanten Themen im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung
  • Zuschuss zum Abonnement eines Jobtickets für den Verkehrsverbund Rhein-Neckar

und vieles mehr.

Schicken Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse bis spätestens 19. Januar 2020.
 
Sie können sich direkt hier ONLINE bewerben oder Ihre Bewerbung an folgende Adresse richten:
 
Stadt Heidelberg
Personal- und Organisationsamt
Postfach 10 55 20, 69045 Heidelberg


Bewerbungsfrist:


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Swenja Wütscher
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular