Zum Hauptinhalt springen

Universität Paderborn: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Im Software Innovation Lab (SI-lab) sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen als wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) im Umfang von jeweils 50 % bzw. 100 % der regelmäßigen Arbeitszeit zu besetzen.

Es handelt sich um eine zunächst bis zum 30.06.2022 wegen Drittmittelfinanzierung im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetztes (WissZeitVG) befristete Tätigkeit. Die Befristungsdauer entspricht dem voraussichtlich bewilligten Projektzeitraum. Die Möglichkeit zur Promotion/wissenschaftli-chen Weiterqualifikation ist gegeben.


Das SI-Lab ist eine Zentrale Wissenschaftliche Einrichtung der Universität Paderborn und erforscht Innovationen, die im Kern durch Software ermöglicht werden. Als Bestandteil des SICP – Software Innovation Campus Paderborn besteht eine enge Verzahnung mit Unternehmen und deren Problemstellungen.

Projektbeschreibung und Aufgaben:

  • Mitarbeit im medienpädagogischen Teilprojekt des BMBF-Verbundprojekts IT-Sicherheit ohne Hürden: Einfacher Zugang für KMU (KMU. Einfach Sicher). In dem Verbundprojekt sollen Umsetzungsmöglichkeiten entwickelt werden, um für KMU leicht bedienbare Lösungen für die Verbesserung ihrer IT-Sicherheit zu implementieren. In dem medienpädagogischen Teil sind zwei Teilaufgaben vorgesehen, die entweder jeweils für sich bearbeitet werden (im Stellenumfang von 50 %) oder – bei entsprechenden Voraussetzungen – auch als 100 %-Stelle besetzt werden können.
  • Teilbereich 1: Durchführung von Interviews zur Bedarfsanalyse, Konzeption und Evaluation von medienbasiertem Schulungsmaterial für die Zielgruppen in den KMUs so-wie iterative Weiterentwicklung des Konzeptes in Absprache mit den Projektpartnern.
  • Teilbereich 2: Medienpädagogische Konzeption sowie technische und mediale Realisierung von Medienangeboten zu verschiedenen Aspekten von IT-Sicherheit (Erklärfilme, Stop-Motion-Filme, MOOCs, Social Media, Online-Tools, Webseiten- und Plattforminhalte etc.), die auf Management- und Mitarbeiterebene in den KMUs eingesetzt werden.
  • Lehrverpflichtung im Umfang von i.d.R. 1-2 SWS

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Überdurchschnittlicher wissenschaftlicher Hochschulabschluss im Bereich Medien-, Kommunikations-, Erziehungswissenschaften oder eines verwandten Gebietes
  • Teilbereich 1: Kenntnisse im Bereich empirischer Medien- und Sozialforschung, insb. qualitativen Methoden und Testkonstruktion; Kenntnisse der beruflichen Bildung/Weiterbildung und Medienbildung
  • Teilbereich 2: Medienpraktische Kenntnisse im Bereich Video und versierter Umgang mit den dafür erforderlichen Technologien (z.B. Aufnahmetechnik, professionelle Schnittprogramme); medienpraktische Kenntnisse in Konzeption und Realisation von Inhalten auf Lernplattformen

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden gem. LGG bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (vorzugsweise per E-Mail an sonja.saage@upb.de) werden unter der Kennziffer 4000 bis zum 11. Oktober 2019 erbeten an:
Prof. Dr. Dorothee M. Meister
Fakultät für Kulturwissenschaften
Institut für Medienwissenschaften
Universität Paderborn
Warburger Str. 100
33098 Paderborn


Bewerbungsfrist:


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Swenja Wütscher
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular