Zum Hauptinhalt springen

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)

- Medienpädagogik mit Schwerpunkt Mediendidaktik - (75%)

Diese Qualifizierungsstelle bietet die Möglichkeit zur Promotion.

Aufgaben

  • Unterstützung bei der fachbezogenen Lehrtätigkeit
  • Erstellung von Lernmaterialien (insbesondere E-Learning Materialien)
  • Unterstützung beim Auf- und Ausbau eines Medienlabors
  • Mitwirkung in Forschungsprojekten

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Master bzw. Uni-Diplom) in einem Studiengang mit medienpädagogischen/-didaktischen Anteilen oder Bezügen
  • Kenntnisse auf dem Gebiet Medienpädagogik/-didaktik oder die Bereitschaft, sich in diesen Bereich einzuarbeiten
  • Erfahrungen im Bereich digitaler Lehr- und Lernszenarien oder die Bereitschaft, sich in diesen Bereich einzuarbeiten
  • versierter Umgang mit Software und Lernmanagementsystemen (z.B. MS Office, Tools zur Arbeitsorganisation, Content Management Systeme, Moodle etc.) oder die Bereitschaft, sich in diese Bereiche einzuarbeiten
  • gutes Sprachgefühl in Wort und Schrift
  • kooperative und teamorientierte Arbeitsweise
  • Bereitschaft zur gelegentlichen Samstagsarbeit

Wir bieten

  • verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem offenen und kooperativen Team
  • berufsbegleitende Qualifikationsmöglichkeiten

Vertragsbedingungen

Das Teilzeitarbeitsverhältnis im Umfang von 75% wird nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) begründet. Die Einstellung erfolgt zunächst befristet für die Dauer eines Jahres für die Durchführung promotionsvorbereitender Maßnahmen. Je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen besteht die Option einer Verlängerung von bis zu vier weiteren Jahren. Für das Promotionsvorhaben muss der erworbene Hochschulabschluss in Sinne der Promotionsordnung qualifiziert sein.

Bewerbung

Auskunft erteilt Herr Prof. Dr. Prof. Alexander Martin (Tel.: 02921 / 378 - 3728).

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Teil 1 SGB IX sind ebenfalls erwünscht.

Bewerbungen werden bis zum 05.10.2022 über unser Online-Bewerbungsportal entgegen genommen.

Weitere Informationen


Bewerbungsfrist:


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer und Swenja Wütscher
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber*in

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular