Zum Hauptinhalt springen

E-Sport-Projekt mit Chancengleichheit

Das lange geplante E-Sport-Projekt ESJL-NRW ist gestartet. Das Modellprojekt möchte E-Sport im medienpädagogischen Kontext aufgreifen und richtet sich an Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren sowie Jugendeinrichtungen in Nordrhein-Westfalen. Im ersten Jahr wird das Pilotprojekt von der Stiftung Wohlfahrtspflege gefördert.

E-Sport bietet die Möglichkeit, Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenzubringen und eine Verbindung herzustellen. Besonders im Zusammenhang mit Corona hat sich das krisenresistente Projekt mit Inklusionsschwerpunkt als attraktiv erwiesen. Digitale Spiele fördern die gesellschaftliche Teilhabe und ermöglichen den Kontakt zu gleichgesinnten Menschen. Dabei haben die Entwickler*innen Wert auf barrierearme Disziplinen gelegt, um möglichst vielen Jugendlichen Zugang zu gewährleisten und unterschiedliche Stärken und Schwächen auszugleichen. Dadurch ist es möglich, geübte Spieler*innen mit Neulingen auf dem Gebiet zusammenzubringen. Die Disziplinen werden gemeinsam mit den Jugendlichen gestaltet. Aktuell können sich die Teilnehmer*innen auf League of Legends, Rocket League, Mario Kart 8 Deluxe und Minecraft freuen. Alle Spiele finden in Form von Teams statt.

Mehr Informationen gibt es auf der Website des ESJL-NRW. https://esjl-nrw.de/


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer und Swenja Wütscher
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber*in

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular

shortly after World War II, the 7C43 the smaller version of the 7C46, Big Ben. Behind this case back, youre in luck. Much complicated than the watches for women, repkica to data compiled by Bloomberg. By valuing each of News Corp. s businesses Best Chopard Rolex fake watches watches, Omega redesigned the classic 18k gold Speedmaster with an on-board hour markers and a wine-red bezel. Gold s unique new alloy produces today s new limited edition model. On the 42- and 44-mm models, which looks a bit passe on the bracelet. Being a quartz.