Zum Hauptinhalt springen

GAMESFESTIVAL 2022

Spaß am Spielen, Entdecken der unendlichen Möglichkeiten des Gaming und Feiern der digitalen Spielkultur. Das sind die Schlagworte des zweiten GamesFestivals. Dieses fand vom 28.04 – 01.05.2022 in München statt, ganz unter dem Motto ,Gaming ist grenzenlos’.  

Jugendliche aus ganz Bayern, haben dieses viertägige Festival mitgestaltet, die Koordination lag beim JFF – Institut für Medienpädagogik und einer Jugend-Festivalleitung. 

Alle Jugendlichen, ganz gleich ob mit oder ohne körperliche oder kognitive Beeinträchtigungen, haben ähnliche Bedürfnisse und wollen Teil der Gesellschaft sein. Diesen Anspruch sah auch das GamesFestival 2022 als verpflichtend an und wirkte auf den Abbau von eventuell noch vorhandenen technischen und sozialen Barrieren hin, um möglichst vielen Heranwachsenden die Möglichkeit des digitalen Spielens zu eröffnen. 

Das GamesFestival befasste sich unter anderem mit der Frage der Zugänglichkeit und Nutzbarmachung bei digitalen Spielen. Schließlich gehören Gaming und eSport ganz selbstverständlich zur (Jugend-)Kultur und reflektieren die Lebenswirklichkeit von Kindern und Jugendlichen. Das GamesFestival diskutierte in verschiedenen Formaten die gesellschaftliche Notwendigkeit, Spiele inklusiv zu gestalten es analog oder auch digital.  

Beim Talk ,Diversität in der Spielewelt`am 29.04. wurde die Frage diskutiert, wie alle Menschen, auch mit Behinderungen, Teil der Gaming-Szene werden können. Damit sollte  verdeutlicht werden, wie dringlich, aber auch vielseitig das Thema ist. Darüber hinaus haben sich Spieleentwickler*innen, Gamer*innen und Politik darüber ausgetauscht, was getan werden kann, um Inklusion im Spielebereich weiter auszubauen. 
 
Ein Aspekt von Inklusion im Gaming-Bereich befasste sich mit der Verhinderung von Hass, Rassismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit sowie entsprechenden Strategien, wie Gesellschaft, Spieleentwickler*innen und Gaming-Community Betroffene schützen können bzw. welche Methoden gegen Hass im Netz erfolgreich sind. Dazu lieferte unter anderem das GamesCamp am 01.05. Beiträge und Impulse.  

Das GamesFestival 2022 wirkte weit über München hinaus und hat bayernweit junge Menschen zum Thema Gaming zusammengebracht. Ein Höhepunkt des Festivals war die Verleihung des diesjährigen GamesPreises.  

Abschließend kann man sagen, dass das GamesFestival Teilnehmenden die Spielkultur in allen Facetten nähergebracht hat. Dies geschah durch Workshops, Talks, Play Jams, Ausstellungen, Theaterstücke, Turniere und mehr vieles mehr.  

 


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer und Swenja Wütscher
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber*in

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular