Zum Hauptinhalt springen

ARD-Jugendmedientag 2020

Wie arbeiten Journalist*innen? Wie geht Instagram? Was kann ich noch glauben? Diese Fragen werden beim ARD-Jugendmedientag am 10. November 2020 beantwortet. Die Veranstaltung findet dieses Mal hauptsächlich online statt.

Web-Talks, Web-Workshops und Workshops vor Ort: Einen Blick hinter die Kulissen der ARD werfen, das geht in diesem Jahr direkt vom Klassenzimmer aus. Tausende Schüler*innen können an den Web-Talks teilnehmen. Neben diesen Live-Vorträgen mit Interviews und interaktiven Diskussionen bieten Medientrainer*innen der ARD Web-Workshops an, bei denen es nicht nur ums Zuhören und Diskutieren geht, sondern vor allem ums Mitmachen. Schüler*innen und ihre Lehrkräfte haben die Möglichkeit, mit Medienprofis aller Landesrundfunkanstalten zu arbeiten. Teilnehmen können Schüler*innen aller Schularten ab der 8. Jahrgangsstufe. Die Teilnahme kann im Klassenverband oder als Projektgruppe, im Präsenz- oder im Distanzunterricht erfolgen und ist kostenfrei.

Stattfinden wird die Veranstaltung unter  www.ard.de/jugendmedientag via YouTube, in einem Videokonferenz-System, in den Sendegebieten des Norddeutschen Rundfunks und des Bayerischen Rundfunks oder auch vor Ort an Ihrer Schule.

  • Web-Talks: In zwölf Live-Veranstaltungen stellen sich ARD-Expert*innen den großen Themen der Zeit und den Fragen des Publikums: Was kann ich glauben? Wie vielfältig ist unsere Gesellschaft? Was bedeutet Nachhaltigkeit? Diese Veranstaltungen finden live bei YouTube statt und sind offen für alle.
  • Web-Workshops: Mediencoaches aus allen ARD-Sendern arbeiten mit Schüler*innen an Projekten, erstellen Videos und Insta-Stories, geben Einblick in ihre Arbeit.
  • Workshops vor Ort: Sofern das Infektionsgeschehen es zulässt, kommen Mediencoaches in den Sendegebieten des Norddeutschen Rundfunks und des Bayerischen Rundfunks zu Ihnen in die Schule. Außerdem: Das WDR-Studio zwei öffnet seine Türen für Jugendliche.

Sollte an Ihrer Schule am 10. November Distanzunterricht stattfinden, können alle Jugendlichen am eigenen Endgerät von zu Hause aus teilnehmen. Sollte Präsenzunterricht stattfinden, brauchen Sie

  • für Web-Workshops: einen Rechner mit Webcam, Mikrofon, Lautsprechern und Beamer. Sollten weitere Geräte benötigt werden, nehmen die Veranstalter*innen mit Ihnen Kontakt auf.
  • für Web-Talks: einen Rechner mit Webcam, Lautsprechern und Beamer, um den Talk zu sehen und zu hören. An der Diskussion können sich die Teilnehmenden über den Chat beteiligen, deshalb sind mehrere Endgeräte zum Chatten sinnvoll.

Programm und Anmeldung


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular