Zum Hauptinhalt springen

Bitte achten Sie auf das Bild! Bildgestaltung im Dokumentarfilm zwischen Kamera-Auge und Datensammlung

Wie haben digitale Techniken die Arbeit mit der Kamera und damit den Look von Dokumentarfilmen verändert?

Gleichzeitig bestehen die Filme aus einer Sammlung von Daten, die jederzeit bearbeitet werden und Fehlerquelle sein können. Welchen Anteil hat ein visuelles Konzept, haben die künstlerischen Interessen derjenigen, die mit der Kamera das Bild gestalten, an einem Dokumentarfilm? Wie stellt sich ihr Arbeitsfeld heute dar? Wie kommen sie mit den Ansprüchen an die neue Bildgewaltigkeit klar und welche Urheberrechte hat der DoP?

Das Jahressymposium 2019 der dfi-Dokumentarfilminitiative vom 12. bis 14. September 2019 setzt sich mit der Positionierung der Kameraarbeit in der Produktion aktueller Dokumentarfilme auseinander. Dabei werden u.a. die Handschriften einiger bekannter Autoren-Bildgestalter*innen im Mittelpunkt stehen wie auch die von Arbeitsteams aus Regie und Kamera.

Veranstaltungsort: Filmforum NRW e.V. im Museum Ludwig, Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Swenja Wütscher
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular