Zum Hauptinhalt springen

Fachtagung zu Körper- und Selbstbeherrschung als Thema für politische Bildung und Radikalisierungsprävention

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb lädt herzlich zur Tagung „Askese, Disziplin und Kampf. Körper- und Selbstbeherrschung als Thema für politische Bildung und Radikalisierungsprävention“ vom 21. bis zum 23. August in Hofgeismar (bei Kassel) ein.

Das Bild materialistisch-hedonistischer Jugendlicher dominiert die öffentliche Wahrnehmung junger Menschen. Milieus und Individuen, die eher spirituell oder asketisch eingestellt sind, treten dadurch in den Hintergrund. Im Rahmen der Auseinandersetzung mit anti-pluralistischen Ideologien und Radikalisierungsprozessen wächst allerdings ein Bewusstsein für die Bedeutung von "Askese, Disziplin und Kampf" in der Adoleszenzphase, die auch in der grundständigen politischen Bildung einen vertieften Blick verdient.

 

Das Interesse vieler junger Menschen an Körper- und Selbstbeherrschung zeigt sich eindrücklich unter anderem an der Beliebtheit von Kampfsport. Die Kampfsportszene ist für junge Menschen mit den verschiedensten Hintergründen attraktiv und liefert damit natürlich auch Anknüpfungspunkte für eine niedrigschwellige und lebensweltorientierte politische Bildung. Nicht überall werden jedoch die körperlichen Fähigkeiten zusammen mit einer friedfertigen Haltung und demokratischen Gesellschafts- und Geschlechterbilder vermittelt und nicht alle nutzen den Sport allein für körperliche Ertüchtigung und Selbstverteidigung.

 

Vor diesem Hintergrund widmet sich die dreitägige bpb-Tagung in Vorträgen, Workshops und Vernetzungsformaten den Themen Jugendmilieus, Askese, Konsumkritik und Kampfsport. Mit Blick auf Inklusivität, Diversität und Nachhaltigkeit wird es ein Awareness-Team und die Möglichkeit zur Nutzung einer kostenfreien Kinderbetreuung geben.

 

Das Programm, weitere Informationen und Anmeldung finden Sie unter www.bpb.de/507387.   

 

Auf einen Blick:

Tagung "Askese, Disziplin und Kampf. Körper- und Selbstbeherrschung als Thema für politische Bildung und Radikalisierungsprävention“

Zeit: 21.-23.08.2022
Ort: Evangelische Akademie Hofgeismar, Gesundbrunnen 8, 34369 Hofgeismar (bei Kassel)

Zielgruppe: Jugend- und Sozialarbeiter/-innen, Lehrkräfte, Multiplikatoren/-innen

Anmeldung: Bitte bis zum 23. Juni 2022 unter www.bpb.de/507387

 

Die Teilnahme ist kostenlos. Unterkunft und Verpflegung werden von der bpb getragen.

 

Kontakt für inhaltliche Rückfragen:

Dr. Frank Schellenberg
Bundeszentrale für politische Bildung
E-Mail: frank.schellenberg@bpb.de

Tel +49 (0)228 99515-343


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer und Swenja Wütscher
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber*in

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular