Zum Hauptinhalt springen

Fortbildung: "Antisemitismuskritische Pädagogik"

Antisemitismuskritische Bildungsarbeit mit jungen Menschen


Feindselige Haltungen gegenüber jüdischen Mitmenschen in Deutschland sowie tatsächliche Übergriffe und antisemitische Haltungen mehren sich zunehmend. Als Fachkraft in der Arbeit mit jungen Menschen erwerben Sie in diesem Workshop grundlegendes Wissen zum Thema "Antisemitismus" sowie einen Überblick über Bildungs- und Beratungsangebote.

Beginn

07.05.2020 um 09:30 Uhr

Ende

07.05.2020 um 15:00 Uhr

Ort

Innere Mission München (Geschäftsstelle), Landshuter Allee 40, 80637 München

Veranstalter

InterKulturelle Akademie München >>

Referent / Kursleiter

Melanie Contu und Klaus Joelsen

Zielgruppe

Fachkräfte der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit

Inhalte

Befragungen zeigen, dass feindselige Haltungen gegenüber jüdischen Mitmenschen in Deutschland (und Europa) nicht nur als wachsendes Problem wahrgenommen werden, sondern sich tatsächliche Übergriffe auch mehren und antisemitische Haltungen zunehmend offen präsentiert werden. Damit Sie als Fachkraft in der Arbeit mit jungen Menschen dafür sensibilisiert sind und diesem Problem präventiv und aktiv begegnen können, vermittelt der Workshop grundlegendes Wissen zum Antisemitismus sowie einen Überblick über Bildungs- und Beratungsangebote.

Was ist eigentlich Antisemitismus? Wie hat sich dieses Phänomen historisch entwickelt? Welche Formen des Antisemitismus gibt es?

Nach Begriffsklärungen steigen wir anhand von interaktiven Übungen gemeinsam in die antisemitismuskritische Arbeit mit jungen Menschen ein, die Sie in Ihrer beruflichen Praxis anwenden können. Sie bekommen einen Überblick über die entsprechenden Methoden und erhalten Informationen zu Unterstützungsangeboten hinsichtlich Antisemitismus und anderen Formen von Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit (GMF) in München.

Melanie Contu und Klaus Joelsen von der Stelle für politische Bildung im Stadtjugendamt München beantworten gerne Ihre Fragen und geben Ihnen Handlungsempfehlungen für Ihre eigenen Fallbeispiele.

Kosten

30,00€

Anmeldeschluss

30.04.2020

 

Weitere Informationen finden Sie hier

Das Anmeldeformular finden Sie hier


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Swenja Wütscher
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular