Zum Hauptinhalt springen

Qualifizierungs-Fortbildung: Solidarität gegen Hass und Gewalt im Netz

| 09:00 - 16:00 Uhr

Phänomene wie Hass und digitale Gewalt im Netz, Fake News, Verschwörungstheorien und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit häufen sich. Wo genau werden Kinder und Jugendliche im Netz mit Hass, antidemokratischen und falschen Informationen konfrontiert? Wo äußern sie sich eventuell selbst menschenverachtend?

In dieser dreitägigen Fortbildung für pädagogische Fachkräfte werden sie in ihrer demokratischen Haltung und Positionierung im Spannungsverhältnis von Meinungsfreiheit und Neutralitätsgebot unterstützt. Sie erfahren, wie Sie junge Menschen bestärken und im Umgang mit Diskriminierung, Hass und Gewalt souverän begleiten können. Anhand technischer und inhaltlicher Kniffe im Umgang mit digitalen und sozialen Medien lernen Sie Handlungsstrategien und wertvolle Praxismethoden kennen. Auch die besondere Rolle von KI wird praktisch erprobt. Zusätzlich erhalten Sie konkrete Informationen zu Beratungsstellen sowie Kontakte zu entsprechenden Ansprechpersonen. Genügend Raum für Austausch und Diskussion ist an allen drei Tagen ebenfalls vorhanden.

Zielgruppe: Pädagog*innen, Fachkräfte der Jugendarbeit, Schulsozialarbeiter*innen, Lehrer*innen und Menschen, die digitale Themen und mediengestützte Phänomene aufgrund ihrer Nähe zu Heranwachsenden vermitteln möchten.

Ziel: Die Teilnehmenden für ihre Lebens- und Arbeitssituation im Umgang mit Hate Speech und digitaler Gewalt im Netz stärken und qualifizieren.

Ort: Ludwigshafen am Rhein

Datum: 19.09.2024 - 09:00 - 11.10.2024 - 16:00

Die Teilnahme ist kostenfrei und am Ende der Qualifizierung erhalten die Teilnehmenden eine Bescheinigung.

Weitere Informationen zum Inhalt der Fortbildungen gibt es auf der Website: https://medienundbildung-rlp.de/aktuelles/veranstaltungen/detail/qualifizierungs-fortbildung-solidaritaet-gegen-hass-und-gewalt-im-netz


Zurück