Zum Hauptinhalt springen

UPDATE: re:publica Berlin 2020

Das Motto der diesjährigen re:publica Berlin 2020 ist "ASAP". Unter diesem Motto werden an diesen drei Tagen Fragestellungen zur nachhaltigen digitalen Infrastruktur als Menschenrecht, die heutzutage eine gesellschaftliche Teilhabe erst ermöglicht, beleuchtet. Auch wird die Langsamkeit der Prozesse, wenn es um Ressourceneffizienz und erneuerbare alternative Energien geht, hinterfragt. Dabei wird drn Dialog zu Themen des globalen Klimawandels, der Migrationspolitik, des Nationalismus und Rassismus gesucht.

Gemeinsam möchte man dabei das Raum-Zeit-Kontinuum beleuchten! Denn mal stellt ASAP ein "Sich-vor-Geschwindigkeit-selbst-Überholen" dar und mal steht es für unerträgliche bis unendliche Langsamkeit. Wie erlebt ihr Zeit und wer entscheidet darüber? Ein weiteres Gesprächsthema ist, wie man sich in einer "ASAP-Gesellschaft" Räume zur Entschleunigung bewahren kann, wie es sich achtsam miteinander leben lässt und welche Mechanismen uns vor Stress- und Geschwindigkeitssucht schützen können.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

UPDATE

Die Veranstaltung soll in den August verschoben werden. Weitere Informationen folgen:

"Wir möchten die #rp20 auf den 10.-12. August verschieben. Mögliche Details werden wir in Kürze mitteilen. Zum ursprünglich geplanten Termin im Mai denken wir über eine virtuelle re:publica nach. Und in diesem Denkprozess bitten wir um eure Hilfe, eure Ideen, eure Unterstützung – für eine „re:publica im digitalen Exil“."

Die vollständige Absage finden Sie hier


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular