Zum Hauptinhalt springen

WEBSEMINAR: ONLINE-ELTERNABEND: Medienwelt heute

| 18:00 - 19:00 Uhr

Die Landesmedienanstalt Saarland veranstaltet am Mitt­woch, 10. Novem­ber 2021, 18–19 Uhr das Webseminar ‚Medienwelt heute‘.

Medi­en­wel­ten von Kin­dern und Jugend­li­chen befin­den sich in einem stän­di­gen Wan­del. Die Online-Elternabende der LMS bie­ten neben aktu­el­len Infor­ma­tio­nen und all­tags­ori­en­tier­ten Tipps zur Medi­en­er­zie­hung auch Raum für den Aus­tausch mit Expert:innen und ande­ren Eltern.
Ein­ge­la­den sind dazu neben den Eltern auch Lehr- und Erziehungskräfte.

Die The­men im aktu­el­len Halbjahr:


Medi­en kin­der­si­cher? Alles eine Fra­ge der Einstellung!
Im Zusam­men­spiel mit der Ver­mitt­lung von Kom­pe­ten­zen im Umgang mit Medi­en und einer ver­trau­ens­vol­len Medi­en­er­zie­hung kön­nen tech­ni­sche Ein­stel­lun­gen dazu bei­tra­gen, dass Kin­der Medi­en siche­rer nut­zen. Die Ver­an­stal­tung stellt die Sei­te www.medien-kindersicher.de vor, die über tech­ni­sche Schutz­lö­sun­gen für Gerä­te, Diens­te und Apps infor­miert. Auf der Grund­la­ge des Alters des Kin­des und den von ihm genutz­ten Gerä­ten kön­nen dort maß­ge­schnei­der­te Schutz­lö­sung erstellt werden.

Traum­be­ruf Influencer:in
Influencer:innen sind die Pop­stars unse­rer Zeit! Die Inter­net­stars tum­meln sich auf Social Media Kanä­len wie Insta­gram, Tik­Tok oder You­Tube und ver­die­nen ihr Geld durch Wer­bung. Doch wer sind die Per­so­nen hin­ter den Influencer:innen? Wie viel von dem, was sie von sich preis­ge­ben, ent­spricht der Rea­li­tät, wie viel Arbeit steckt dahin­ter und ist das Berufs­ziel über­haupt für jede/n erstre­bens­wert? Im Dia­log mit einer saar­län­di­schen Influencer:in geht die Ver­an­stal­tung dem Phä­no­men genau­er auf den Grund.

Ver­brei­tung por­no­gra­fi­scher Inhal­te über Whats­App, Tik­Tok & Co.
Dass das Wei­ter­lei­ten und Emp­fan­gen von Inhal­ten über Sozia­le Medi­en wie Whats­App, Tik­Tok oder Insta­gram straf­bar sein kann, ist gera­de Kin­dern und Jugend­li­chen häu­fig nicht bewusst. Bil­der und Vide­os mit (kinder-) por­no­gra­fi­schen Inhal­ten kön­nen mit Hil­fe die­ser Diens­te schnell und unkon­trol­liert ver­brei­tet wer­den. Die Ver­an­stal­tung infor­miert dar­über, wie Eltern ihren Nach­wuchs für das The­ma sen­si­bi­li­sie­ren kön­nen und was zu tun ist, wenn Inhal­te sol­cher Art emp­fan­gen wer­den. Der Ter­min fin­det im Rah­men der Saar­län­di­schen Medi­en­kom­pe­tenz­wo­che der AG Medi­en­kom­pe­tenz statt.

 

Der Zugangs­link zu den Ter­mi­nen wird am Tag vor der jewei­li­gen Ver­an­stal­tung per E‑Mail zugeschickt.

 

Vor­aus­set­zun­gen:Inter­net­zu­gang. Den genau­en Zugangs-Link erhal­ten Sie am Tag vor der Veranstaltung!
Ziel­grup­pe:Eltern, Lehr­kräf­te, Erzieher:innen, Pädagog:innen
Kos­ten:kei­ne

 

Zur Anmeldung


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular