Zum Hauptinhalt springen

Webseminar: Weibliche Selbstinszenierung in den digitalen Medien

| 17:00 - 19:00 Uhr

Influencerinnen präsentieren sich in Sozialen Medien vor allem im privaten Raum und dass in stereotypischen Kontexten. Mit dieser Darstellung beschäftigt sich das Web(seminar): Weibliche Inszenierung in den digitalen Medien der Landesmedienanstalt Saarland am 29. September. Während männliche Influencer in verschiedenen Sparten wie Unterhaltung, Musik, Games, Comedy und Politik zu sehen sind, finden sich Influencerinnen überwiegend bei der Präsentation von Hobbys wie basteln, nähen oder kochen oder geben Schminktipps. Das Webseminar setzt sich mit der Ursache dieses Phänomens auf Grundlage der MaLisa-Studie und dem weiblichen Influencer-Marketing auseinander. Das Angebot richtet sich an päd­ago­gi­sche Fach­kräf­te, Lehr­kräf­te sowie alle am The­ma Inter­es­sier­ten. Die Teilnahme ist kostenlos und auf 20 Personen beschränkt.

Weitere Informationen sowie die Anmeldung finden Sie hier.


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular