Zum Hauptinhalt springen

CfP: Jahrestagung zu Geschlecht und Diversität im Journalismus

Die Jahrestagung der Fachgruppen „Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht“ und „Journalistik/Journalismusforschung“ der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der FU Berlin veranstalten vom 11. bis 13. September 2024 ihre gemeinsame Jahrestagung zu Diversität und Geschlecht im Journalismus.

Was bedeutet Diversität für die Journalismusforschung? Welchen Stellenwert nehmen dabei Fragen zu Geschlecht und Geschlechterverhältnissen ein? Wie kann Diversität gemessen, erfasst, beschrieben werden? Die Veranstaltung möchte diese und weitere Fragen aus interdisziplinärer Perspektive in den Blick nehmen. Dabei soll neben der Auseinandersetzung mit empirischen Fragen auch Raum für die kritische Auseinandersetzung mit dem Diversitätsbegriff und dem Verhältnis von Geschlecht und Diversität geschaffen werden.

Mögliche Fragestellungen könnten folgende Bereiche adressieren:

  • Theoretische Auseinandersetzung mit Diversität
  • Empirische Erfassung von Diversitätskategorien
  • Repräsentation auf Ebene der Akteur:innen und auf diskursiver Ebene
  • Wirkungen medialer Repräsentation
  • Partizipation: Auftreten neuer Akteur:innen und (digitaler) Formate
  • Policies: Strategien, Methoden und Werkzeuge zum Monitoring von Diversität und Geschlechterverhältnissen 
  • Selbstreflexion: Journalismusforschung und normativen Ansprüche 

Interessierte können Beiträge für sechs Tagungsformate (Vorträge, Panels, Workshop-Angebote) einreichen, die sich beispielsweise mit den o.g. Themen und Fragestellungen beschäftigen. Es gibt außerdem die Möglichkeit für offene Formate wie beispielsweise Fishbowls oder World Cafés, in deren Rahmen zentrale Aspekte des Tagungsthemas ergebnisoffen diskutiert werden können. 

 

Hinweise zur Einreichung

Extended Abstracts zur Fachgruppentagung können bis zum 01. März 2024 anonymisiert als PDF über die Plattform ConfTool eingereicht werden. Der Link zum ConfTool steht ab dem 08. Januar 2024 auf der Tagungswebsite zur Verfügung.

Beiträge können in englischer oder deutscher Sprache unter Angabe des gewünschten Formats verfasst sein. Die Abstracts sollten sich an einem Umfang von 4.000–6.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) für klassische Vorträge und maximal 4.000 Zeichen für Pitch & Poster sowie offene Formate orientieren.

 

Zum Call for Papers

 

 

 


Zurück

Kontakt

merz | medien + erziehung ist die unabhängige medienpädagogische Fachzeitschrift in Deutschland, in der Themen der Medienpädagogik aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet werden. Beschäftigen auch Sie sich mit diesem Themenbereich und möchten gerne selbst in merz veröffentlichen? Wir freuen uns immer über Einsendungen über Projekte aus Forschung und Praxis, über Rezensionen, Veranstaltungshinweise und natürlich Anregungen. 

 

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer und Swenja Wütscher
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Herausgeber*in

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Kontaktformular

Kontaktformular


Anmeldung zum merz-Newsletter

Hier können Sie sich zum merz-Newsletter anmelden.  Datenschutzerklärung.

Ich willige in die Verarbeitung meiner Daten zum Newsletter-Versand ein und habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.