Zum Hauptinhalt springen

2024/02: Medienpädagogik und Queerness

Junge Menschen wachsen heute in eine Gesellschaft hinein, in der weitaus vielfältigere Lebensentwürfe sichtbar sind als noch vor einigen Jahren. Gleichzeitig sehen sie sich mit Polarisierungen, Unsicherheiten und Anfeindungen von Lebensentwürfen konfrontiert, die (scheinbar) außerhalb der gesellschaftlichen Norm liegen. Das Themenheft soll Zuversicht unter Fachkräften generieren und zeigen, dass unterschiedliche Zugänge und Perspektiven auf das Thema Queerness in der Medienpädagogik einen bedeutenden Beitrag leisten können. Das Anliegen ist es, nicht nur Interesse zu wecken, sondern auch Sicherheit zu vermitteln, das Thema Queerness in der eigenen (medien-)pädagogischen Praxis mitzudenken – sei es durch explizite Projektarbeit, als ständige Begleitung oder als selbstverständliche Willkommenskultur für queere junge Menschen.


aktuell

  • Antonia Giebisch: Hass im Netz und die Folgen für die Demokratie
  • Kati Struckmeyer: TikTok Intifada – Analyse und Entwicklungen
  • Swenja Wütscher: Qualitätsstandards für Digital Streetwork
  • Marcus Müller: Politische Medienbildung GEGEN HASS IM NETZ
  • Antonia Giebisch: Studie zu Schönheitsidealen im Internet

thema

  • Katharina Jäntschi: Editorial. Queer im Netz
  • Nicola Döring: Queerness in der Medienpädgaogik
  • Katrin Degen/Silvio Witt: Gespräch. Queerness als Zielscheibe rechtsextremer Meinungsmache
  • Annika Spahn: Glossar
  • Katharina Jäntschi/Folke Brodersen: Queersensible Medienpädagogische Praxis
  • Charlotte Oberstuke/Nina Kunz: Que(e)r durch Berlin und Brandenburg
  • Patrick Wolf/Kathrin Demmler: Gespräch. Reflexionen über gesellschaftliche Veränderungen und Ansprüche an pädagogische Fachkräfte
  • Lena Morgenstern: Fierce! – Potentiale queerer Jugendmedienarbeit
  • Lily Ringler: Ein Plädoyer für Diversität bei der medialen Repräsentation queerer Figuren in Seriendramen
  • Steff Brosz/Nicole Rauch: Queere Games – Queer Things Dates

spektrum

  • Franziska Koschei/Lena Schmidt/Susanne Eggert: Zukünftige Gestaltung Digitaler Bildung im Grundschulalter
  • Lars Gräßer/Markus Gerstmann: Und gleich gehst Du live ...
  • Miriam Goetz: "Jo Alter, jetzt check' ich das"

medienreport

  • Michael Bloech: Die 74. Berlinale
  • Nicole Lohfink: Last Swim
  • Markus Achatz: It's Okay!
  • Günther Anfang: In Liebe, Eure Hilde

publikationen

  • Heinrike Paulus: Burow, Olaf-Axel (2024): Mit KI zu leidenschaftlicher Bildung. Ein Manifest. Weinheim, Basel: Beltz. 137 S. 22,00 €
  • Marcus Müller: Gravelmann, R. (2024). Jugend online! Soziale Arbeit offline? Digitale Lebenswelten junger Menschen als Herausforderung für die Praxis Sozialer Arbeit. Beltz Juventa. 157 S., 25,00 €.
  • Antonia Giebisch: Autrinnenkollektiv FaBuLoUS (Hrsg.) (2024). Möglichkeitsräume zwischen FabLabs und Schulen. Perspektiven und Praktische Erkundungen. München: kopaed. 200 S., 19,80 €. (Verfügbar ab 15.06.2024)
  • Antonia Giebisch: Hoffmann, Peter (2024). Next Generation Internet. Die Verschmelzung von Realität und Virtualität im Metaversum. Wiesbaden: Springer Vieweg. 239 S., 32,99 €. (Verfügbar ab 15.06.2024)

kolumne

  • Sophia Mellitzer: Ich faste, also poste ich (Verfügbar ab 15.06.2024)

Ansprechperson

Kati Struckmeyer
Verantwortliche Redakteurin
kati.struckmeyer@jff.de
+49 89 68 989 120

Swenja Wütscher
Verantwortliche Redakteurin
swenja.wuetscher@jff.de
+49 89 68 989 120

Ausgabe bei kopaed bestellen

Jetzt bestellen


Zurück

Kontakt

merz | medien + erziehung ist die unabhängige medienpädagogische Fachzeitschrift in Deutschland, in der Themen der Medienpädagogik aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet werden. Beschäftigen auch Sie sich mit diesem Themenbereich und möchten gerne selbst in merz veröffentlichen? Wir freuen uns immer über Einsendungen über Projekte aus Forschung und Praxis, über Rezensionen, Veranstaltungshinweise und natürlich Anregungen. 

 

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer und Swenja Wütscher
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Herausgeber*in

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Kontaktformular

Kontaktformular


Anmeldung zum merz-Newsletter

Hier können Sie sich zum merz-Newsletter anmelden.  Datenschutzerklärung.

Ich willige in die Verarbeitung meiner Daten zum Newsletter-Versand ein und habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.