Zum Hauptinhalt springen

Lina Knut: Schülerin, Gamerin, Weltenretterin

In dem neuen Hörbuch ,Lina Knut: Schülerin, Gamerin, Weltenretterin’ steht das Leben der jungen Protagonistin Lina Knut im Mittelpunkt. Lina ist eine ganz normale Schülerin mit einem besonderen Hobby. Sie ist leidenschaftliche Gamerin und macht Let’s-Plays zu ihrem Lieblingscomputerspiel Aarona. Im Spiel geht es um die gleichnamige Heldin Aarona, eine Waldläuferin, die sich mithilfe von Pfeil und Bogen durch feindliche Umgebung kämpfen und verschiedene Rätsel lösen muss.  

In ihrer kleinen Online-Community, auf die sie sehr stolz ist, weil sie sie selbst aufgebaut hat, ist Lina unter dem Namen Lina Furiosa bekannt. Auf einmal bekommt Lina die Chance, ein Add-On ihres Lieblingsspiels zu testen. Selbstverständlich will sie ihrer ,Daddel-Clique‘ das beste Let’s Play aller Zeiten bieten. Wird sie alle Rätsel des spannenden Abenteuerspiels lösen können? Und schafft sie es, die Freundschaft zwischen Mia und ihr zu retten? Denn schnell wird Lina klar, dass es gar nicht so leicht ist, neben dem Zocken auch noch Zeit für ihre beste Freundin Mia zu finden.  

Zeitgemäß befasst sich die Geschichte mit einem Hobby, dass immer mehr junge Menschen betreiben. Gaming ist noch immer mit vielen Vorurteilen behaftet. Insbesondere Mädchen, die Videospiele spielen, kommen oft mit Vorurteilen und Unverständnis in Berührung. Das erste Abenteuer der jungen Gamerin Lina Knut von Autor Franz Zwerschina richtet sich an Kinder und Jugendliche ab acht Jahren. Jegliche englischsprachigen Begriffe wie Lets’Plays und E-Sport werden leicht verständlich für die jüngeren Hörer*innen erklärt. Es geht um Freundschaft, Unsicherheiten und Zusammenhalt. Die Geschichte vermittelt, dass jede*r mit ihren*seinen eigenen Unsicherheiten zu kämpfen hat und man lernen muss, zu sich selber zu stehen. Außerdem wird deutlich, wie wichtig Spaß ist, sei es beim Gaming oder anderen Hobbys, mit Online-Freund*innen oder der*dem beste*n Freund*in.  

 

Hörbuch: 147 min, UVP 11,99 Euro

Bei Weltbild oder Thalia erhältlich  

 

Katharina Stengl  


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer und Swenja Wütscher
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber*in

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular