Zum Hauptinhalt springen

Podcast-Rezension: Hafengeflüster – Entspannung für Kinder

Kinder verwenden Medien in ihrer Freizeit mitunter, um Spaß und Action zu erfahren, sei es mit einem abenteuerlichen Film oder einem spannenden Hörspiel. Dass der Medieneinsatz auch als Entspannungshilfe funktionieren kann, beweisen Anna Anker und Kristin Baumgartl mit ihrem Podcast Hafengeflüster - Entspannung für Kinder. Mit Hilfe des Podcasts soll bei Kindern genau das Gegenteil von Action bewirkt werden, nämlich Entspannung.

Die Inhalte des Podcasts sollen Kinder bei der Bewältigung ihres Alltags unterstützen, indem diese zum Beispiel beim Aufbau von Vertrauen unterstützt werden. Dies geschieht durch aufbauende Worte, wie Und du kannst alles schaffen, was du dir vornimmst (Podcast-Folge 135). Die Podcast-Folgen werden für drei Altersgruppen empfohlen, nämlich ab vier Jahren, ab sieben Jahren und ab 12 Jahren. Die Jugendfolge ab 12 Jahren wird seit diesem Jahr angeboten. Sie erscheint am letzten Freitag des Monats. Die entsprechende Altersstufe steht im Titel der jeweiligen Folge. Obgleich die Podcast-Folgen für unterschiedliche Altersgruppen konzipiert wurden, ähnelt sich der Aufbau des Inhalts. Demnach wird in jeder Podcast-Folge ein anderes Thema kindgerecht präsentiert und mit Meditations-, Achtsamkeits- oder Entspannungsübungen kombiniert. Diese Übungen sind interaktiv und ermöglichen es den Kindern, die Übungen von zu Hause aus durchzuführen. Jede Podcast-Folge ist durch ein Rahmenthema gekennzeichnet, welches durch den Titel ersichtlich wird. So können Kinder beispielsweise einen Rückzugsort für ihre Träume erkunden oder unter Anleitung die Sommerzeit reflektieren. Aufgrund der Vielzahl an verschiedenen Podcast-Folgen sollte für alle etwas dabei sein. Die Podcast-Folgen dauern in der Regel nicht länger als zehn Minuten. Die Sprechenden sind Anna Anker und Kristina Baumgartl selbst.

Viele Podcast-Folgen beginnen nach der einleitenden Melodie von Hafengeflüster – Entspannung für Kinder mit der direkten Aufforderung, dass man es sich gemütlich machen soll. Darauffolgend werden oftmals einleitende Fragen gestellt oder es wird zum Beispiel mit einer ruhigen Erzählung begonnen. Mit Hilfe von Fragen sollen sich die Kinder in Situationen hineinversetzen. Die Fragen sollen die Kinder in ihrer Vorstellung beantworten und reflektieren. Dies soll für Entspannung sorgen. So wird in einer Podcast-Folge zur Reflexion von Sommererlebnissen eingeladen, mit der Frage: Was hast du alles erlebt? (Podcast-Folge 153). Solche Fragen sollen den Kinder bei der Verarbeitung ihrer Erlebnisse helfen. In den Podcast-Folgen sind auch interaktive Übungen integriert. Passend zu dem Thema des Podcasts, reden die Sprecherinnen mit ruhiger Stimme, welche von einer meditativen Musik begleitet wird. In den Podcast-Folgen zeichnet sich kein Spannungsbogen ab, was in dem meditativen Charakter des Podcasts begründet liegt. Der Fokus liegt auf dem Hörenden. Besonders hervorzuheben ist die positive Bestärkung der Kinder, welche in jeder Podcast-Folge stattfindet. Dies geschieht beispielsweise durch den Zuspruch der Sprechenden, dass man gut sei, so wie man ist. Diese aufbauenden Worte können verunsicherten Kindern dabei helfen, Selbstbewusstsein aufzubauen. Des Weiteren kann bei Kindern das Gefühl gefördert werden, dass man mit seinen Problemen nicht alleine ist.

Die unterschiedlichen Altersstufen der Podcast-Folgen stellen eine Besonderheit des Podcasts dar. Hier wird die Abstufung zwischen den Inhalten teilweise ersichtlich. So werden in den Jugendfolgen unter anderem Themen wie Pubertät und Schulalltag angesprochen, welche in den Podcast-Folgen für die Altersstufe vier nicht thematisiert werden. In der Altersstufe ab sieben Jahren werden wiederum inhaltlich anspruchsvollere Themen angesprochen als in der Altersstufe vier. Dies können beispielsweise die Themen Nachhaltigkeit und Digitale Medien sein. Die Kennzeichnung der Altersstufen bietet für Eltern eine gute Orientierung und kann somit der Einschätzung der Inhalte dienen. Das Ziel, Entspannung zu fördern, scheint der Podcast zu erfüllen. Abschließend lässt sich sagen, dass der Podcast Hafengeflüster – Entspannung für Kinder vielfältige Podcast-Folgen bietet, um Entspannung und die Bewältigung des Alltags zu fördern. Hierbei punktet der Podcast durch sein vielfältiges Angebot, welches durch interaktive Meditationsübungen und Entspannungsreisen geprägt wird. Dies liegt nicht zuletzt in der warmherzigen Atmosphäre begründet, welche durch die Einfühlsamkeit der Sprechenden entsteht. Zudem kann der Podcast als Anregung gesehen werden, um Kinder in einem gewissen Rahmen positiv zu bestärken.

Der Podcast Hafengeflüster – Entspannung für Kinder kann somit für all die Eltern interessant sein, deren Kinder im Alltag nur schwer zu Ruhe kommen können. Gleichzeitig werden aber auch Kinder und Jugendliche angesprochen, welche sich eigenständig nach einer Auszeit vom hektischen Alltagstrubel sehnen. So können Anna Anker und Kristin Baumgartl das Ziel erreichen, was der*dem einen oder anderen vielleicht schwer erscheint – mit Hilfe von Worten Kinderherzen zu berühren, um somit für Entspannung zu sorgen. 

 

Anker, A., Baumgartl, K. Hafengeflüster – Entspannung für Kinder. Podcast. Online abrufbar z.B. auf Spotify, Deezer, Apple Podcasts und YouTube.

 

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN ZUM PODCAST

 

Judith Bittner


Header- und Teaserbild: © Hafengeflüster, übernommen von Apple Podcasts

(bearbeitet mit Canva)


 


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer und Swenja Wütscher
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber*in

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular