Zum Hauptinhalt springen

merz | medien + erziehung ...

... ist die unabhängige medienpädagogische Fachzeitschrift in Deutschland, in der wichtige Themen der Medienpädagogik aufgegriffen und aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet werden. Es wird Wert darauf gelegt, ein möglichst weites thematisches Spektrum aus den Bereichen der medienpädagogischen Forschung und Praxis zu erfassen und dabei auch verwandte Disziplinen im Blick zu haben, die im Hinblick auf medienpädagogische Fragestellungen von Bedeutung sind. Zweimonatlich erreicht merz als Printausgabe ihre Abonnentinnen und Abonnenten. Jede Ausgabe beschäftigt sich mit einem bestimmten, aktuellen Thema, das sie umfassend beleuchtet, zu dem sie Theorien und Ansätze, aktuelle Studien und Erkenntnisse sowie praktische Projekt- und Erfahrungsberichte vorstellt.

Ergänzend wird in der Rubrik spektrum der Blick auf das gesamte Spektrum der medienpädagogischen Landschaft gerichtet: Aktuelle Diskussionen, Studien oder Projekte finden hier Raum. Die Rubriken medienreport und publikationen widmen sich dem aktuellen medialen Angebot. Hier werden Filme, Software, Internetangebote oder auch Veranstaltungsangebote vorgestellt und rezensiert sowie neue Bücher zum Themenbereich Medien und Erziehung unter die Lupe genommen. Eine Kolumne, der Veranstaltungskalender und Interviews runden das Heft ab. Beschäftigen auch Sie sich mit diesem Themenbereich und möchten gerne selbst in merz veröffentlichen? Wir freuen uns immer über Einsendungen über Projekte aus Forschung und Praxis, über Rezensionen, Veranstaltungshinweise und natürlich Anregungen. 

Aktuelle Ausgabe

2021/03 Sexualität und Medien

Mehr denn je gilt es angesichts der Vielfalt sowohl des Sexuellen als auch des Medialen, sich auch in der medienpädagogischen Arbeit damit auseinander zu setzen. Zu oft wird das Thema ‚Sexualität und Medien‘ jedoch auf Pornografie reduziert. Das Gleiche gilt für die einseitige Betonung von Risiken. Stattdessen geht es in diesem Heft um die Grenzbereiche. Denn sexualisierte und mithin pornografienahe Ästhetik sind ein Teil medialer Alltagskultur.

Die Inhalte der aktuellen merz verweisen vor...

Mehr

Meldungen

Kompetenzen, Empowerment und Wissen für Kinder

Rezension des neuen Kinderstark Magazins 

 

„Deutschlands erstes diskriminierungskritisches...


Mehr

HERR BACHMANN UND SEINE KLASSE

Eine Filmrezension des Erfolgsfilms der 71. Berlinale

 

Von 21.000 Einwohner*innen im...


Mehr

Neuer Anstrich für die ‚KinderFilmWelt‘

Relaunch der Plattform für die Suche nach Kinder- und Jugendfilmen

 

Nach elf Jahren erhält die Kin...


Mehr

There is no Planet B – Ausstellung des Ars Electronica Centers

‚There is no Planet B’. Uns aus diesem Grund braucht es dringend einen Plan B, ein Umdenken, im...


Mehr

,YouTopia-Gemeinsam für die Umwelt‘ 2021

YouTuber*innen setzten Zeichen für’s Klima

Waldbrände, Stürme, Artensterben und Überflutungen – der...


Mehr

Digitalpolitik im Vergleich: Digital-o-Mat zur Bundestagswahl 2021

Der mittlerweile weitverbreitete und gerne genutzte Wahl-o-mat gibt bereits seit 2002 einen...


Mehr

Soziale Medien einfach erklärt

Rezension: Social Media Guide für Eltern & Großeltern von MONA

 

Instagram, TikTok, YouTube und Co....


Mehr

TINCON-Themenwoche ‚Let’s talk – MENTAL HEALTH & SOCIAL MEDIA‘ – Ein Rückblick - Teil 4

Männlichkeit & mentale Gesundheit & Wie ist es, als Musiker dauerhaft medienpräsent zu sein?

 

Die...


Mehr

Apps? Aber sicher

Wer wissen möchte, ob die eigene Privatsphäre durch die Nutzung einer App gefährdet ist, kann dies...


Mehr

Termine

Keine Artikel gefunden.

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Kati Struckmeyer
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular