Zum Hauptinhalt springen

2019/05 Digitale Bildung inklusiv

Im März 2009 hat die Bundesregierung die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen ratifiziert. Damit hat sich Deutschland zur umfassenden Inklusion von Menschen mit Behinderungen bekannt. Medien wird dabei eine Querschnittsfunktion zugewiesen. Seither hat sich einiges getan und es sind Maßnahmen ergriffen worden, um Menschen mit Behinderungen mehr Teilhabe zu ermöglichen – gleichwohl gibt es nach wie vor mehr offene Baustellen als Ziele, die umgesetzt wurden.

merz 5/19 beleuchtet die derzeitigen Entwicklungen im deutschsprachigen Raum, die sich mit der Qualifizierung von pädagogisch-pflegerischen Fachkräften wie auch Menschen mit Behinderungen im Umgang mit digitalen Medien und dem Internet beschäftigen. Ein Fokus wird dabei auf Menschen mit sogenannter geistiger Behinderung gelegt. Geht es also um Digitale Bildung inklusiv, wie der Titel dieses Themenschwerpunkts behauptet, oder um zielgruppenspezifische Medienbildung?


aktuell

  • Swenja Wütscher: Studie: Orientierung Jugendlicher auf YouTube
  • Swenja Wütscher: Online-Audio-Monitor
  • Ulrich Tausend, Anna Bauregger und Katrin Fleischmann: Out of the Box – Ars Electronica Festival
  • Monika Himmelsbach: stichwort: Discord
  • Katrin Fleischmann und Ulrich Tausend: May you live in interesting times – 58. Biennale Venedig
  • Dana Neuleitner: EuGH-Urteil zum Like-Button auf Webseiten

thema

  • Ingo Bosse, Susanne Eggert: Digitale Bildung inklusiv: Konzepte und Qualifizierung
  • Elisabeth Wacker: Mehr Teilhabe bei Beeinträchtigungen!? Zehn Jahre Diskurse zu Inklusion, Partizipation, Exklusion
  • Melanie Schaumburg: Alles inklusive? Zum Inklusionsverständnis innerhalb der medienpädagogischen Praxis
  • Ingo Bosse, Nadja Zaynel, Claudia Lampert: Mediennutzung und Vermittlung von Medienkompetenz in der Behindertenhilfe in Bremen: Ergebnisse der MeKoBe-Studie
  • Valerie Jochim, Susanne Eggert, Lisa Rußwurm, Thomas Weißgerber, Thomas Knieper, Michael Granitzer: Inklusiv digital: Entwicklung eines Blended-Learning- Kurses für pädagogisch-pflegerische Fachkräfte
  • Jan-René Schluchter: Medienpädagogik und heterogene Lerngruppen: Didaktische Überlegungen
  • Fabian van Essen: Medienpädagogische Kompetenzen: Digital Disability Divide und Bildungsfachkräfte mit Behinderung
  • Ernst Tradinik: Medienberufe für Menschen mit Beeinträchtigung

spektrum

  • Daniel Hajok, Julia Wuth: Kinderliteratur aus Kindersicht
  • Cathleen Henschke: Produktion von Erklärfilmen: Zur Gestaltung von Lernprozessen im digitalen Zeitalter
  • Anna Zembala: Extended Reality (XR) im museumspädagogischen Kontext
  • Anna Zembala: Erweiterte Realität(en) im pädagogischen Kontext - erweiterte Version (Verfügbar ab 15.04.2020)

medienreport

  • Nicole Lohfink, Eric Müller: Exkursion in die EU: Digitale Jugendarbeit in Finnland und Estland (Verfügbar ab 15.12.2019)
  • Monika Himmelsbach: Love, Death & Robots. Es war einmal die Zukunft (Verfügbar ab 15.12.2019)
  • Marvin Fendt: Von Videospielen und Cloud-Gaming. gamescom 2019 (Verfügbar ab 15.12.2019)
  • Kira Thiel: von Neumann-Cosel, Maxie/Yxalag (2019). Miloš und die verzauberte Klarinette. Hörspiel, Yxalag/German- Pops Media. 58 Min., 12,00 €. (Verfügbar ab 15.12.2019)

publikationen

  • Simone Hickmann: Bosse, Ingo/Schluchter, Jan-René/Zorn, Isabel (Hrsg.) (2019). Handbuch Inklusion und Medienbildung. Weinheim: Beltz Juventa. 386 S., 39,95 €. (Verfügbar ab 15.12.2019)
  • Dana Neuleitner: Beißwenger, Achim (Hrsg.) (2019). YouTube und seine Kinder. Wie Onlinevideo, Web TV und Social Media die Kommunikation von Marken, Medien und Menschen revolutionieren. 2., durchgesehene Aufl. Baden-Baden: Nomos. 290 S., 34 €. (Verfügbar ab 15.12.2019)
  • Monika Himmelsbach: Dievernich, Frank E.P./Döben-Heinisch, Gerd-Dietrich/Frey, Reiner (2019). Bildung 5.0: Wissenschaft, Hochschulen und Meditation. Das Selbstprojekt. Weinheim: Beltz Juventa. 114 S., 16,95 € (Verfügbar ab 15.12.2019)
  • Monika Himmelsbach: Landwehr, Dominik (Hrsg.) (2019). Virtual Reality. Edition Digital Culture. Christoph Merian und Migros- Kulturprozent. 324 S., 18 €. (Verfügbar ab 15.12.2019)
  • Heinrike Paulus: Weinert, Frederik (2019). Hilfe, mein Kind ist ein Smombie. Unsere Kids im digitalen Rausch. Baden-Baden: Tectum. 215 S., 20,00 €. (Verfügbar ab 15.12.2019)

kolumne

  • Sophia Mellitzer: Always-On-L(e)ine (Verfügbar ab 15.12.2019)

Ansprechperson

Swenja Wütscher
Verantwortliche Redakteurin
swenja.wuetscher@jff.de
+49 89 68 989 120

Ausgabe bei kopaed bestellen

Jetzt bestellen


Zurück

In merz suchen

Volltextsuche

Ausgabe nach Jahrgang

Beiträge nach Medien

Kontakt

Redaktion

merz | medien + erziehung
Swenja Wütscher
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 89 689 89 120
+49 89 689 89 111
merz@jff.de

Verlag

kopaed verlagsgmbh
Arnulfstr. 205
D-80634 München

+49 89 688 900 98
+49  89 689 19 12
www.kopaed.de
info@kopaed.de

Rechtsträger

JFF – Jugend Film Fernsehen e. V.
Arnulfstraße 205
80634 München

+49 68 989 0
+49 68 989 111
www.jff.de
jff@jff.de

Herausgeber

Kathrin Demmler | Prof. Dr. Bernd Schorb
JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kontaktformular

Kontaktformular